Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Presseschau 18.11.2009 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Presseschau 18.11.2009
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Presseschau 18.11.2009 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Verstärkung für Birte Brüggemann

Im neuen Jahr bekommt Werders Frauenfußball Zuwachs: Holger Stemmann tritt an, um der stressigen One-Woman-Show ein Ende zu bereiten. Was als Teamprojekt geplant war, wurde nach dem frühzeitigen Rückzug von Frank Schwalenberg 2008 zur alleinigen Angelegenheit von Birte Brüggemann. Damit soll ab dem 1. Januar Schluss sein. "Unser absoluter Wunschkandidat", sagt Brüggemann über Stemmann. Sie wird die Zweitligamannschaft in der Rückrunde der laufenden Saison gemeinsam mit dem Neuzugang betreuen. Danach soll Stemmann das Frauen-Team allein coachen und Birte Brüggemann möchte wieder koordinierende Funktionen im mittlerweile aufwendigen Projekt übernehmen.

Ein Unbekannter ist ihr zukünftiger Kollege - erst die zweite hauptamtliche Kraft der Frauenabteilung - nicht. Zwischen 2007 und 2008 war Holger Stemmann der DFB-Stützpunktkoordinator in Bremen, zuletzt hatte er diese Funktion in Westfalen inne. Über seine Ziele mit Werder hat der 38-Jährige bereits genaue Vorstellungen: "Erst einmal wollen wir den Klassenerhalt schaffen, mittelfristig peilen wir den Aufstieg in die 1. Bundesliga an."


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.11.2009 11:32 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.11.2009 um 11:32 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Mertesacker: „Wir spielen weiter – für Robert“ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf der deutschen Bank ein Trikot des verstorbenen Robert Enke, im deutschen Tor Tim Wiese. Es fällt in diesen Tagen schwer, dem zweiten Punkt mehr Aufmerksamkeit zu schenken als dem ersten.

Doch es ist der Weg zurück zur von allen gewünschten Normalität, der zu Tim Wiese führt. Der Torwart von Werder Bremen bekommt heute gegen die Elfenbeinküste (20.45 Uhr in Gelsenkirchen) seinen Einsatz in der Nationalelf. Es wird sein zweites Länderspiel werden und das erste in der Startelf.

„Tim hat noch kein Spiel von Beginn an gemacht und wird deshalb anfangen. Er hat es sich absolut verdient, auch einmal die Hymne mitzuerleben“, verkündete DFB-Teammanager Oliver Bierhoff gestern. Die Führungsriege um Bundestrainer Joachim Löw löst damit ein Versprechen ein, das eigentlich für die Partie gegen Chile gegolten hatte. Wiese sollte in Köln seine Chance bekommen. Nach dem Tod von Robert Enke war das Spiel jedoch abgesagt worden.

Heute Abend darf sich der Bremer Torwart, der vor fast genau einem Jahr beim 1:2 gegen England sein bis dato einziges Länderspiel absolviert hatte, wieder als Nationalspieler fühlen. Ob er das Gefühl aber auch genießen kann, darf angesichts der besonderen Umstände bezweifelt werden. „Natürlich“, sagt Werder Bremens Clubchef Klaus Allofs, „steht Tim wie alle anderen auch weiterhin unter dem Eindruck der Geschehnisse der vergangenen Woche. Aber auch für ihn ist es wichtig, wieder zum Fußball zurückzukehren. Ich denke, dass er sich auf das Spiel freuen wird.“

Allerdings wird die Partie aufgrund eines Kompromisses für Tim Wiese nur 45 Minuten dauern. Schalke-Torwart Manuel Neuer löst ihn zur Halbzeit ab und kommt so zu seinem – ebenfalls von Löw versprochenen – Heimspiel in der Veltins-Arena. Und der Konkurrenzkampf um den besten Platz für die WM-Endrunde in Südafrika wird wieder aufgenommen – so hart das im Moment auch klingen mag.

Per Mertesacker, Nationalverteidiger und Enke-Freund, hat die Partie heute unter ein Motto gestellt, das es leichter macht, sich wieder dem Sport zuzuwenden. „Wir sind alle noch ein bisschen in den Ereignissen gefangen, doch wir möchten uns befreien und sagen: Wir spielen weiter, für Robert“, schreibt der 25-Jährige in einer Kolumne auf seiner Internet-Homepage (Kein Link zu sehen?). Denn auch Enke habe sich „immer in den Fußball gestürzt nach den schlimmen Dingen, die ihm und seiner Familie in der Vergangenheit widerfahren sind.“

Natürlich – leicht wird es nicht, die Trauer abzuschütteln und die Konzentration für ein Fußballspiel aufzubringen, glaubt Mertesacker: „Wir müssen abwarten, wie es letztlich wirklich wird. Niemand von uns kennt sich ja mit einer solchen Situation aus.“

Von Carsten Sander


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.11.2009 11:33 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.11.2009 um 11:33 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Leichte Hoffnung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gibt’s für Torsten Frings doch noch eine Mini-Chance auf einen Einsatz gegen den SC Freiburg? Vier Tage vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel verkündete der Werder-Kapitän zwar, dass er mittlerweile schmerzfrei sei, doch ob der Muskelfaserriss tatsächlich schon ausgeheilt ist, erscheint fraglich.

„Ich muss die Belastung jetzt von Tag zu Tag steigern und dann schauen wir, wie es Ende der Woche geht“, sagte Frings gestern nach einer leichten Trainingseinheit mit Fitnesscoach Benjamin Kugel.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.11.2009 11:34 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.11.2009 um 11:34 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Keine Hoffnung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Claudio Pizarro hofft nicht mehr auf einen Einsatz gegen Freiburg, er lenkt sein Augenmerk schon auf das eine Woche später folgende Heimspiel gegen Meister VfL Wolfsburg.

In München, wo sich der Torjäger derzeit in der Praxis von Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt behandeln lässt, wurde eine Fissur (Haarriss) im Sprunggelenk festgestellt. Pizarro beziffert seine Auszeit noch mit mindestens einer Woche.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.11.2009 11:35 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.11.2009 um 11:35 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Naldo guckt nur zu Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Außer Reisestress hat Naldo vom Ausflug in die arabische Welt nichts gehabt. Das Testspiel der brasilianischen Nationalmannschaft im Oman – die „Selecao“ siegte 2:0 – verfolgte der Werder-Verteidiger gestern erneut nur als Zuschauer. Drei Tage zuvor hatte er auch beim 2:1 gegen England gefehlt – angeblich wegen Adduktorenproblemen. Gestern galt er als fit, spielen durfte er dennoch nicht.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.11.2009 11:35 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.11.2009 um 11:35 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Sechs Stunden in der grün-weißen Wunderwelt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sebastian Prödl hat in seinem jungen Fußballerleben schon allerhand mitgemacht. „Meine schwerste Aufgabe war Milan Baros im Länderspiel mit Österreich gegen Tschechien“, verriet der Innenverteidiger von Werder Bremen.

„Der ist unheimlich schnell. Er hat den Ball angenommen - und war schon wieder weg.“ Weitaus leichter als die Bewachung des tschechischen Weltklasse-Stürmers fiel es dem 22-Jährigen da schon, die zahlreichen Fragen seiner jungen Gesprächspartner zu beantworten. Denn am Mittwoch war KISCH-Tag bei Werder. 41 Schülerinnen und Schüler, fünf Lehrkräfte und ein Zivildienstleistender aus zwölf Schulen tauchten für sechs Stunden ein in die grün-weiße Wunderwelt.

Zunächst begrüßte Klaus-Dieter Fischer die Gäste. Dem „Geschäftsführer, Präsident des Vereins - und Kreiszeitungsleser“ Fischer war dabei nicht entgangen, dass sich auch ein junger HSV-Fan mit in den Medienraum im Bauch der Ostkurve „geschmuggelt“ hatte. In seinem Vortrag berichtete Fischer allerhand Wissenswertes rund um den Verein und gab überdies auch noch ein Geheimnis preis: 2010 besteht Werder Bremen 111 Jahre. Das soll mit einem Empfang im Rathaus, einem großen Jubiläumsball und einem Jubiläumsspiel gefeiert werden.

Anschließend ging es raus zum Trainingsplatz - Bundesliga-Luft schnuppern. Pech, dass viele Werder-Stars bei ihren Nationalmannschaften weilten. Dafür mussten Trainer Thomas Schaaf und der Rest des Kaders nach der Übungseinheit besonders fleißig Autogramme schreiben. Für Sebastian Prödl und Linksverteidiger Sebastian Boenisch war die Arbeit damit aber noch nicht getan: Bei einer intensiven Fragerunde löcherten die KISCH-Reporter die beiden Profis förmlich. Dabei erklärte Sebastian Prödl, es kaum erwarten zu können, dass der Umbau des Weserstadions abgeschlossen wird: „Wenn alles näher zusammenrückt, wird's ein richtiger Fußballtempel - ich freue mich unheimlich darauf.“ Wie weit die Arbeiten inzwischen fortgeschritten sind, davon konnte sich die KISCH-Gruppe bei der anschließenden Stadionführung überzeugen. Einmal auf Werders Ersatzbank sitzen, den Platz des Fernsehkommentators begutachten oder sich in einer der edlen Logen wie ein VIP fühlen? Kein Problem! Durch das Wuseum, wo die Devotionalien aus Werders Vereinshistorie zu bewundern sind, ging es zum Abschluss in den Fan-Shop.

Über ihre Erlebnisse berichten die KISCH-Reporter auf Sonderseiten in der Kreiszeitung.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
19.11.2009 08:16 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 19.11.2009 um 08:16 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Wieses Bilanz: 45 Minuten, zwei Paraden und ein Mal Glück Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gegen die Elfenbeinküste durfte Tim Wiese zum ersten Mal von Beginn an für die Nationalmannschaft ran. Am Ende stand die Null, auch weil die Querlatte einmal in höchster Not mithalf. Sein Konkurrent Manuel Neuer machte eine weniger glückliche Figur.

Insgesamt waren es recht ruhige 45 Minuten für den Werder-Keeper im neuen DFB-Dress. Seinen ersten echten Ballkontakt hatte Wiese nach zehn Minuten, als er einen harmlosen langen Pass aufnahm. Drei Minuten später hätte er das Leder dann eigentlich aus dem Netz holen müssen. Nach einem Blackout von Ersatzkapitän Philipp Lahm, der einen Kopfball viel zu kurz auf Wiese zurückgab, landete der Lupfer von Emmanuel Eboue auf der Latte. Glück für Wiese, der in der Szene aber schuldlos war.

Eine Kostprobe seines Könnens zeigte Wiese dann in der 17. Minute. Yaya Toure war auf rechts durch und schon im Strafraum, der Torwart verkürzte geschickt den Winkel und wehrte den Torschuss ab. Letztmals positiv auffällig wurde der Mann mit der Rückennummer 23 dann in Minute 37, als er einen unplatzierten Schuss von Salomon Kalou sicher festhielt. Bei seiner "Chance" im Nationalteam stand nach 45 Minuten die Null, richtig bewähren konnte sich der fehlerfreie und sehr sicher wirkende Wiese dabei allerdings nicht.

Für den Bremer kam zur Pause dann Manuel Neuer, der sich vor heimischer Kulisse im Zusammenspiel mit seinem Schalker Teamkollegen Heiko Westermann einen dicken Lapsus vor dem 1:1 leistete: Einen holprigen und ungenauen Rückpass von Westermann drosch der etwas nervöse Neuer direkt an den Körper von Eboue, von wo der Ball zu allem Unglück auch noch ins Tor prallte. Sollten Bundestrainer Joachim Löw und Torwarttrainer Andreas Köpke dieses Länderspiel tatsächlich als ernsten WM-Test sehen, dann geht diese Runde im Torwart-Duell sicher an Tim Wiese.

Von Ben Binkle


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
19.11.2009 11:50 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 19.11.2009 um 11:50 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Bei Pizarro und Borowski stehen die Chancen schlecht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vor dem Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg droht Werder immer stärker der Ausfall von Claudio Pizarro und Tim Borowski. Kapitän Torsten Frings und Peter Niemeyer machen zwar Fortschritte, doch auch ihr Einsatz am Sonnabend ist noch nicht gesichert.

Torjäger Pizarro weilt mit seiner Sprunggelenkverletzung noch immer zur Reha in München, für ihn wird die Zeit bis zum Freiburg-Spiel wohl zu knapp. Bei Borowski ist nach seiner Knieverletzung ein Training noch nicht möglich. Laut Trainer Thomas Schaaf wird es beim Mittelfeldspieler "noch etwas dauern",

Im Gegensatz zum Duo Pizarro/Borowski machen Frings und Niemeyer Fortschritte. Der Kapitän steigerte am zweiten Trainingstag nach überstandenem Muskelfaserriss sein Pensum etwas. Auch Niemeyer mischte nach Problemen am Zeh wieder mit, wollte sich aber noch nicht festlegen, ob es für das Wochenende reicht. Sein Ausfall würde die Personalprobleme im Werder-Mittelfeld noch vergrößern.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
19.11.2009 11:51 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 19.11.2009 um 11:51 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Presseschau 18.11.2009

Views heute: 5.612 | Views gestern: 9.397 | Views gesamt: 22.308.298

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de