Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Zeiffer: Flut von Stadion-Verboten wird nicht erwartet » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zeiffer: Flut von Stadion-Verboten wird nicht erwartet
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Zeiffer: Flut von Stadion-Verboten wird nicht erwartet Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werder Bremen hat am Freitagvormittag das Grundsatz-Urteil des Bundesgerichtshofs zur Rechtmäßigkeit von Stadionverboten zur Kenntnis genommen und fühlt sich dadurch in seiner bisherigen Praxis bestätigt. "Die Entscheidung gibt Vereinen wie Werder die Möglichkeit, ihre klare Linie fortzusetzen. Es wird in Bremen aber aufgrund dieses Urteils keine Flut von Stadionverboten geben, wir werden weiterhin jeden einzelnen Fall sehr genau prüfen. Zu diesem Prozess gehört auch ein Anhörungsrecht, dass wir den Beschuldigten einräumen", so Werders Fanbeauftragter Dieter Zeiffer, der jedoch unterstreicht: "Wir agieren umsichtig, aber keinesfalls nachsichtig!"

Klaus-Dieter Fischer, Geschäftsführer der Werder Bremen GmbH & Co KG aA und Präsident des SV "Werder" v. 1899 sagte am Freitag. "Unser Ziel bleibt es, die Fußballfans ins Stadion zu ziehen und nicht etwa auszusperren. Wo das allerdings nötig ist, werden wir auch weiterhin konsequent handeln."

Obwohl Werder Bremen der Verein in der Bundesliga ist, der bisher die wenigsten Stadionverbote verhängt hat, unterstützt Werder die gemeinsame Linie aller Klubs des deutschen Profifußballs, dem Schutz friedlicher Zuschauer vor gewaltbereiten Fans höchste Priorität einzuräumen. "Gewalt hat in und im Umfeld der Stadien keinen Platz. Werder wird daher auch in Zukunft eng mit seinen Partnern in Sicherheitsfragen, wie Polizei, Fanprojekt, DFB und DFL zusammenarbeiten, um sich für eine friedliche Atmosphäre einzusetzen und gewaltbereiten Anhängern keinen Platz zu bieten", so Zeiffer.

Geklagt hatte ein Fußballfan aus München, der ein zweijähriges Stadionverbot erhalten hatte, als es nach einem Spiel in Duisburg zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Fans der gegnerischen Mannschaft gekommen war. Der Mann gehörte nachweislich der Gruppe an, aus der heraus Gewaltakte verübt worden waren. Ihm selbst konnten aber keine Übergriffe nachgewiesen werden.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
30.10.2009 19:20 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 30.10.2009 um 19:20 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Zeiffer: Flut von Stadion-Verboten wird nicht erwartet

Views heute: 6.057 | Views gestern: 5.395 | Views gesamt: 21.159.420

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de