Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Presseschau 17.10.2009 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Presseschau 17.10.2009
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
DiegoMaverick   Zeige DiegoMaverick auf Karte DiegoMaverick ist männlich
werder-united.de

images/avatars/avatar-447.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.06.2009
Beiträge: 147
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 4.155 Rauten
Kontonummer: 406
Herkunft: Dörverden
Spieler: Tim Wiese,Diego,Pizza, Özil und Lutscher
Fan seit: 1984

Presseschau 17.10.2009 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Einige Unbekannte

Gleich mehrere Unbekannte warteten auf Werders Fußballfrauen nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga. Vor dem Heimspiel gegen Lok Leipzig (So., 11 Uhr) lautet die große Frage etwa, wie die Bremerinnen mit einer englischen Woche fertig werden.

Die Belastung des Mittwoch-Sonntag-Rhythmus ist schließlich etwas ganz Neues für Werder. Vor allem, wenn das Spiel unter der Woche in der Nähe Berlins ausgetragen wurde: Gegen drei Uhr in der Nacht kehrte das Team am Donnerstag vom 4:1-Pokalerfolg bei Hohen Neuendorf zurück. Das Gros der Mannschaft musste wenige Stunden später wieder zur Arbeit oder zur Universität.

Das kommt dabei heraus, wenn man professionell Fußball spielt, aber kein Profi ist. "Eine Chance zur Regeneration besteht jedenfalls nicht", sagt Birte Brüggemann, "mal sehen, wie wir das verkraften." Immerhin sieht die Trainerin mit dem ersten deutlichen Sieg dieser Saison das Selbstvertrauen ihrer Mannschaft gestärkt: "Das nehmen wir in das Spiel gegen Leipzig mit rüber." Was allerdings auch vonnöten ist gegen einen Gegner, der sich anschickt, nach anfänglichen Problemen an die Leistungen der vergangenen Saison anzuknüpfen. Dank zweier Siege in Folge kletterte Leipzig zuletzt bis auf Rang fünf der Liga.

Da wollten sie auch hin, die Sächsinnen. Der Tabellendritte des Vorjahres zählt in dieser Spielzeit zu den Favoriten auf die Meisterschaft. "Sie stehen unter Druck, müssen unbedingt gewinnen", meint Brüggemann. Dass die Spielweise der Leipzigerinnen sich gern mal an den Grenzen des Erlaubten bewegt, gilt als offenes Geheimnis. Die harte Gangart ist eine Herausforderung für Werder, und wie der Aufsteiger fertig wird mit dem körperbetonten Spiel, eine weitere Unbekannte in dieser Saison.

Kein Link zu sehen?

__________________
Kein Link zu sehen?
18.10.2009 15:02 DiegoMaverick ist offline E-Mail an DiegoMaverick senden Beiträge von DiegoMaverick suchen Nehmen Sie DiegoMaverick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie DiegoMaverick in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von DiegoMaverick anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von DiegoMaverick am 18.10.2009 um 15:02 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
DiegoMaverick   Zeige DiegoMaverick auf Karte DiegoMaverick ist männlich
werder-united.de

images/avatars/avatar-447.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.06.2009
Beiträge: 147
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 4.155 Rauten
Kontonummer: 406
Herkunft: Dörverden
Spieler: Tim Wiese,Diego,Pizza, Özil und Lutscher
Fan seit: 1984

Themenstarter Thema begonnen von DiegoMaverick
Partie gegen Hoffenheim verspricht beste Unterhaltung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bremen. Naldo legte eine Punktlandung hin. Ein paar Minuten nach drei betrat er gestern Nachmittag wieder die Werder-Kabine, unmittelbar zuvor hatte er elf Stunden Rückflug von seiner letztlich vergeblichen Länderspielreise nach Südamerika hinter sich gebracht. Einsatzzeit in zwei Partien: nullkommanull Sekunden. Keine halbe Stunde später stand der Innenverteidiger, noch ein wenig müde um die Nase, wieder mit den Kollegen auf dem Trainingsplatz und übte. Was ungemein beruhigend wirkte. Weil der Gegner heute Nachmittag im Weserstadion (15.30 Uhr) 1899 Hoffenheim heißt.

Und Werder gegen Hoffenheim – da ist was, da war was. Was in der Gegenwart ist, liest sich so: Die – auch dank Naldos momentan überragender Form – zweitbeste Defensive der Bundesliga empfängt eine Mannschaft, die in den vergangenen Wochen ihre lange Zeit vermisste Spielfreude zurückgefunden hat. So hangelte sich die Mannschaft von Ralf Rangnick mehr schlecht als recht durch die ersten vier Bundesligaspieltage, mit dürftigen zwei Treffern als Ausbeute. Und seitdem? Traf Hoffenheim in ebenfalls vier Partien 13 Mal, in Worten: dreizehn. Was für ein Kontrastprogramm.

Dass in Hoffenheim neuerdings wieder Spaßfußball gegeben wird, dürfte den Bremern recht gelegen kommen. Weil das eigene, offensiv ausgerichtete Spiel für gewöhnlich dann am besten funktioniert, wenn der Gegner sich eben nicht darauf beschränkt, jeden Spielfluss zu zerstören und die eigene Hälfte einzubetonieren. Das ist kein Geheimnis, sondern Kenntnisstand der Liga. Weshalb Thomas Schaaf sich auch nicht vorstellen kann, dass Kollege Rangnick seine Elf sehenden Auges ins Verderben schickt. „Ich weiß nicht, ob sie hier volle Attacke spielen werden“, sagt Schaaf also, „aber sie pflegen ein schnelles, attraktives Spiel, sind vorne sehr variabel. Man hat ja vergangenes Jahr gesehen, was für eine Partie dabei herauskommen kann.“

Da war es. Denn Werder gegen Hoffenheim, das geht nicht ohne die Erinnerung, an jenen warmen Spätsommernachmittag 2008. Jene Partie, die Tim Wiese als „eines der Highlights meiner Karriere“ bezeichnet. Torhüter sagen so etwas für gewöhnlich nicht, wenn sie viermal in einem Spiel den Ball hinter sich aus dem Netz fischen mussten. Aber Wieses Vorderleute hatten ja fünfmal getroffen – dank eines Gegners, der, wie sie selbst, weitgehend auf sinnbringende Defensivarbeit verzichtet hatte.

So wurde es unter dem Strich eines dieser Spiele, in denen man verrückt werden kann, sagt Schaaf. Denn Werder hatte den damaligen Aufsteiger eine halbe Stunde lang vorgeführt und ratzfatz 4:1 geführt. Mit der Folge, dass die Gastgeber das Spiel für entschieden hielten. Allerdings weigerten sich die Hoffenheimer standhaft, diese Ansicht zu teilen. Statt dessen trafen sie. Und trafen und trafen. Nach 71 Minuten stand es unfassbarerweise 4:4 – und Werder spielte nach Per Mertesackers Platzverweis auch noch in Unterzahl. Mesut Özil erlöste seine Mannschaft schließlich mit seinem zweiten Treffer des Tages. 5:4 für Werder – Hoffenheims Trainer Rangnick nannte das Ergebnis „brutal“. Es widersprach niemand.

Beste Unterhaltung dürfte angesichts der aktuellen Voraussetzungen – siehe oben – auch heute garantiert sein. Doch es spricht viel dagegen, dass es auch zu einer Neuauflage des fußballerisches Irrsinns kommt. Denn beide Mannschaften sind seitdem früher (Werder) oder später (der Herbstmeister 2008 Hoffenheim) durch ein Tal gegangen – und haben daraus ihre Lehren gezogen. Im Fall Werder bedeutet das: An der Mannschaft, die vergangene Saison immer für ein Gegentor gut war, beißen sich die Gegner nun die Zähne aus. „Wir arbeiten besser als damals gegen Ball, stehen viel kompakter“, erklärt Außenverteidiger Clemens Fritz, „und zwar als gesamte Mannschaft. Die Defensivarbeit betrifft ja nicht nur die Abwehr.“ Folge: 529 Spielminuten ist Torwart Wiese nun schon ohne Gegentreffer. Und das, sagt der, „kann ruhig so weitergehen“.

Naldo jedenfalls brennt darauf, seinen Teil dazu beitragen. „Dieses Mal hoffe ich allerdings, dass wir gegen Hoffenheim zu Null spielen. Auch wenn das 4:3 damals ein tolles Spiel war.“ Dass er tatsächlich 4:3 sagte, musste wohl mit der Müdigkeit nach den ganzen Reisestrapazen zu tun haben. Naldo kündigte jedenfalls an, bis heute noch viel schlafen zu wollen.



Kein Link zu sehen?

__________________
Kein Link zu sehen?
18.10.2009 15:03 DiegoMaverick ist offline E-Mail an DiegoMaverick senden Beiträge von DiegoMaverick suchen Nehmen Sie DiegoMaverick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie DiegoMaverick in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von DiegoMaverick anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von DiegoMaverick am 18.10.2009 um 15:03 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
DiegoMaverick   Zeige DiegoMaverick auf Karte DiegoMaverick ist männlich
werder-united.de

images/avatars/avatar-447.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.06.2009
Beiträge: 147
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 4.155 Rauten
Kontonummer: 406
Herkunft: Dörverden
Spieler: Tim Wiese,Diego,Pizza, Özil und Lutscher
Fan seit: 1984

Themenstarter Thema begonnen von DiegoMaverick
Folgt der nächste Hunt-Streich? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An das 5:4 gegen Hoffenheim vor einem Jahr hat Aaron Hunt noch „viele gute Erinnerungen“. Mit einem fulminanten Schuss in den Winkel hatte Bremens Mittelfeldspieler in der 30. Minute den 4:1-Zwischenstand markiert. „Ein tolles Tor“, wie der 23-Jährige noch heute sagt.

Seit Wochen ist Aaron Hunt in bestechender Form – mit quasi eingebauter Torgarantie. In den letzten vier Pflichtspielen erzielte der Bremer jeweils einen Treffer. Eine beachtliche Quote. Folgt heute der nächste Hunt-Streich? „Es kann so weiter gehen. Ich hätte nichts dagegen“, schmunzelte der Offensiv-Allrounder: „Ich bin gut drauf, habe richtig Spaß.“ Seine Spielfreude lebte Hunt auch gestern im Abschlusstraining aus: Ein Dribbling hier, ein Torschuss da, garniert mit feinen Pässen.

Nicht ganz so frisch wie Hunt wirkte dagegen Naldo. Das ist kein Wunder. Erst kurz vor Trainingsbeginn war der Bremer Innenverteidiger gestern aus Brasilien gekommen – nach elf Stunden Flug. „Ich bin schon ein bisschen müde“, räumte der 27-Jährige ein. Seinen Ausflug zur brasilianischen Nationalmannschaft bewertet Naldo positiv, wenngleich er in beiden WM-Qualifikationsspielen keine Sekunde auf dem Platz stand. „Ich bin froh, dabei gewesen zu sein. Die Gruppe ist fantastisch. Außerdem ist es immer schön, mal wieder in Brasilien zu sein. Vielleicht spiele ich ja das nächste Mal.“

Den Abend gestern wollte Naldo nutzen, um sich auf die Partie gegen Hoffenheim zu konzentrieren. „Ich bin heiß auf das Spiel, aber erstmal muss ich mich ausruhen und viel schlafen.“

Ganz im Bett bleiben muss heute Petri Pasanen. Der Finne liegt mit einer Grippe flach und steht Werder nicht zur Verfügung. Dagegen ist Christian Vander dabei. Der Bremer Ersatztorwart hatte am Donnerstag wie Pasanen wegen einer fiebrigen Erkältung nicht trainieren können, meldete sich gestern aber wieder zurück. „Gesund sieht anders aus, aber ich bin einsatzbereit“, schniefte Vander.


Kein Link zu sehen?

__________________
Kein Link zu sehen?
18.10.2009 15:04 DiegoMaverick ist offline E-Mail an DiegoMaverick senden Beiträge von DiegoMaverick suchen Nehmen Sie DiegoMaverick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie DiegoMaverick in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von DiegoMaverick anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von DiegoMaverick am 18.10.2009 um 15:04 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
DiegoMaverick   Zeige DiegoMaverick auf Karte DiegoMaverick ist männlich
werder-united.de

images/avatars/avatar-447.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.06.2009
Beiträge: 147
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 4.155 Rauten
Kontonummer: 406
Herkunft: Dörverden
Spieler: Tim Wiese,Diego,Pizza, Özil und Lutscher
Fan seit: 1984

Themenstarter Thema begonnen von DiegoMaverick
Rangnick mit Sorgenfalten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ausgerechnet vor dem Verfolgerduell heute bei Werder hat 1899 Hoffenheim akutes Verletzungspech heimgesucht. In der Innenverteidigung droht neben dem Kroaten Josip Simunic (Muskelfaserriss) und Kapitän Per Nilsson (Handbruch) auch Marvin Compper auszufallen.

Im Angriff ist der Einsatz von Demba Ba fraglich: Er musste am Mittwoch im Freundschaftsspiel Senegals in Südkorea mit Verdacht auf Muskelfaserriss im Oberschenkel ausgewechselt werden. Das bestätigte Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick.

Bei Compper ist noch unklar, ob seine Verletzung in der rechten Wade eine Zerrung oder ein Muskelfaserriss ist. „Ich denke, es ist nicht so schlimm. Wir müssen aber abwarten“, gab sich Compper verhalten optimistisch.

Für Matthias Jaissle, der nach seinem Kreuzbandriss wieder trainiert, kommt ein Einsatz laut Rangnick „noch viel zu früh“.

Der Coach warnte eindringlich vor Werder: „Die Bremer haben im Moment einen hervorragenden Lauf, auch in der Abwehr haben sie sich stabilisiert.“

Nach fünf Siegen in Folge gab’s für Hoffenheim zuletzt eine 1:2-Pleite in Mainz. Überhaupt konnten die Kraichgauer auswärts bislang nicht überzeugen. „Wir haben uns schwergetan, sofort da zu sein“, sagte Rangnick: „Das darf gegen Bremen auf keinen Fall passieren.“


Kein Link zu sehen?

__________________
Kein Link zu sehen?
18.10.2009 15:05 DiegoMaverick ist offline E-Mail an DiegoMaverick senden Beiträge von DiegoMaverick suchen Nehmen Sie DiegoMaverick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie DiegoMaverick in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von DiegoMaverick anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von DiegoMaverick am 18.10.2009 um 15:05 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
DiegoMaverick   Zeige DiegoMaverick auf Karte DiegoMaverick ist männlich
werder-united.de

images/avatars/avatar-447.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.06.2009
Beiträge: 147
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 4.155 Rauten
Kontonummer: 406
Herkunft: Dörverden
Spieler: Tim Wiese,Diego,Pizza, Özil und Lutscher
Fan seit: 1984

Themenstarter Thema begonnen von DiegoMaverick
Kaum Vorbereitung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zwei Wochen lang ruhte in der Dritten Liga der Ball – doch von einer intensiven Vorbereitung auf das Auswärtsspiel heute (14.00 Uhr) beim 1. FC Heidenheim konnte bei Werder II keine Rede sein.

Viele verletzte Spieler, darüber hinaus Abstellungen für die U 20-WM sowie den DFB-Länderpokal – Trainer Thomas Wolter hatte erst gestern wieder alle Spieler beisammen. Doch der Coach jammert nicht: „Das gehört zu unserer Arbeit.“ Gleichwohl bleibt vor der Partie heute die Ungewissheit, in welcher Verfassung sich seine Spieler präsentieren.


Kein Link zu sehen?

__________________
Kein Link zu sehen?
18.10.2009 15:06 DiegoMaverick ist offline E-Mail an DiegoMaverick senden Beiträge von DiegoMaverick suchen Nehmen Sie DiegoMaverick in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie DiegoMaverick in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von DiegoMaverick anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von DiegoMaverick am 18.10.2009 um 15:06 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Presseschau 17.10.2009

Views heute: 3.305 | Views gestern: 10.370 | Views gesamt: 22.286.984

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de