Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Presseschau 02.10.2009 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Presseschau 02.10.2009
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Presseschau 02.10.2009 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

„Vor ein paar Wochen hätte ich nicht getroffen...“


Stimmen zum Spiel gegen Bilbao - Klaus Allofs, Werder-Sportdirektor: „Wir haben nach der Auslosung gesagt, dass wir einen Tick besser sind als die anderen Mannschaften. Genau das haben wir heute bewiesen. In der ersten Halbzeit war es Spielfreude pur und schöner Fußball.

Leider haben wir das 3:0 verpasst, deshalb hatten wir am Ende noch unruhige Minuten. Peter Niemeyer kann ich leider nicht in Schutz nehmen. Was er gemacht hat, war nicht clever. Natürlich muss er Aggressivität mitbringen, aber keine dumme Aggressivität.“

Per Mertesacker: „Wir sind in der ersten Halbzeit sehr gut aufgetreten. In die zweite Halbzeit haben wir uns reingebissen und können sehr zufrieden mit uns sein. Es war eine hervorragende läuferische Leistung von allen, wir haben defensiv richtig gute Arbeit geleistet. Peters Platzverweis war total krass. Ich glaube, bei ihm müssen wir jetzt aufmunternd tätig werden. Er wird das überstehen.“

Marko Marin: „Die erste Halbzeit war ganz stark. Wir sind jetzt seit elf Spielen ungeschlagen – das zeigt, dass wir zur Konstanz gefunden haben.“

Aaron Hunt: „Beim 1:0 habe ich einfach draufgehalten. Vor ein paar Wochen hätte ich das vielleicht auch schon gemacht, aber bestimmt nicht getroffen. Im Moment läuft’s richtig gut. In Sachen Vertragsverlängerung gibt es nichts Neues. Ich spreche mit meinem Berater auch gar nicht über dieses Thema. Die anderen Vereine wissen ja, dass ich am Saisonende ablösefrei bin. Und ich weiß, was ich an Werder habe. Der Club hat immer zu mir gehalten.“

Torsten Frings: „Auch nach dem Platzverweis haben wir gedacht: Das schaffen wir schon. Wir sind als Mannschaft gewachsen.“


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
02.10.2009 19:07 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 02.10.2009 um 19:07 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Borowski auf der Suche nach altem Werder-Glück Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Von seiner Rückkehr an die Weser hatte sich Tim Borowski viel versprochen. Selbst die Hoffnung, in den erlauchten Kreis der deutschen Nationalmannschaft zurückkehren zu können, keimte in ihm wieder auf.

Doch wenn Bundestrainer Joachim Löw sein Aufgebot für den Showdown in der WM-Qualifikation bekanntgibt, wird man nach dem Namen "Borowski" lange suchen. Denn seinem großen Ziel, der Teilnahme an der WM 2010 in Südafrika, ist der Mittelfeldspieler mit seinen bisherigen Saison-Leistungen im Dress des Bundesligisten Werder Bremen noch nicht nähergekommen. «Da ist noch Luft nach oben», gibt Borowski selbstkritisch zu.

Vor allem im Heimspiel gegen Mainz (3:0) hatte der 33-malige Nationalspieler nicht seinen besten Tag erwischt - was er selbst einräumte. Doch was dann kam, hätte es in Borowskis erster Bremer Dienstzeit von 2001 bis 2008 wohl nicht gegeben: Pfiffe der eigenen Fans schallten bei seiner Auswechslung durchs Weserstadion. "Ein Unding", zürnte Kapitän Torsten Frings, der sich schützend vor seinen langjährigen Mitstreiter stellte: "'Boro' zerreißt sich für das Team, er ist eine ungemeine Stütze für die Mannschaft."

Frings: "Er ist unheimlich wichtig"

Denn Frings weiß, dass Werder nicht nur auf die Offensiv-Künstler Mesut Özil, Marko Marin & Co. setzen kann. Gerade in Thomas Schaafs Kreativ-Ensemble sind auch Arbeiter wie Borowski, der aufgrund von Rückenproblemen nicht im Kader für das Europa-League-Heimspiel gegen Athletic Bilbao stand, eminent wichtig. "Wir haben einige Spieler im Team, die offensiv wirbeln, aber manchmal einen Tick zu wenig nach hinten arbeiten", sagte Frings, der wie Borowski auf ein wenig erfreuliches Intermezzo beim FC Bayern München zurückblicken kann. Ohnehin könne er die Diskussion um seinen Partner in der Werder-Raute nicht verstehen. Borowski verteile die Bälle und gehe weite Wege, betonte Frings: "Er ist unheimlich wichtig."

Aber auch Frings' Plädoyer kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Bundesliga schon einen besseren Borowski gesehen hat. Nach sieben Spieltagen steht erst ein Treffer auf seinem Konto, zudem gelang ihm noch kein Assist. Von seiner einstigen Torgefährlichkeit ist wenig zu sehen. Das ganz große Glück hat Borowski, der beim WM-"Sommermärchen" 2006 und dem zweiten Rang bei der EM 2008 dabei war, beim alten/neuen Arbeitgeber noch nicht gefunden. Nach seinem wenig berauschenden Auftritt gegen Mainz gab Borowski denn auch unumwunden zu: "Wenn ich mit meiner Leistung zufrieden wäre, würde ich mich selbst belügen."


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Johannes80: 02.10.2009 19:12.

02.10.2009 19:10 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 02.10.2009 um 19:10 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Löw verzichtet weiter auf Frings Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet für die beiden entscheidenden WM-Qualifikationsspiele gegen Russland und Finnland wieder auf Werders Torsten Frings. Für den erkrankten Robert Enke rückt Tim Wiese in den Kader.

Trotz guter Leistungen in den vergangenen Wochen wird es für Torsten Frings kein Comeback in der Nationalmannschaft geben. Stattdessen berief Löw erstmalig den Hamburger Jérome Boateng in den Kader. "Falls ich den Torsten gar nicht mehr möchte, dann sage ich ihm das direkt, und dann ist das Thema erledigt", sagte Löw; merkte aber auch an: "Bei ihm lege ich in physischer Hinsicht einen hohen Maßstab an, wenn er den nicht erreicht, dann wird es problematisch." Auf der gegen ein offensiv erwartetes Russland enorm wichtigen Sechser- Position sieht Löw Thomas Hitzlsperger, Simon Rolfes oder Sami Khedira - wie Boateng ein Junioren-Champion des Sommers - als kompromissloser "Abräum-Partner" neben Ballack im Vorteil.

Jerome Boateng ist der sechste U-21-Europameister, der den Sprung in die A-Auswahl schafft. "Jérome hat in dieser Saison auf verschiedenen Positionen beim HSV eine gute Leistung geboten, ob als Innen- und Außenverteidiger oder im defensiven Mittelfeld. Deshalb ist es die logische Konsequenz, dass er nun bei der Nationalmannschaft den nächsten Schritt machen soll. Zu seinen Qualitäten gehört, dass er in der Defensive vielseitig einsetzbar ist und spielerisches Potenzial besitzt", sagte Löw.

Dafür hat ein anderer Werder-Spieler dne Sprung in den Kader geschafft. Wie angekündigt rückt Tim Wiese für den erkrankten Schlussmann Robert Enke in den Kader. In Russland soll aber der Leverkusener René Adler im Tor stehen. Im Vergleich zu den vergangenen Partien gegen Südafrika (2:0) und Aserbaidschan (4:0) verzichtete Löw auf weitere personelle Veränderungen. Also sind neben Tim Wiese auch Per Mertesacker, Marko Marin und Mesut Özil im Kader.

Mit einem Sieg auf dem Moskauer Kunstrasenplatz im Luschniki- Stadion (10. Oktober) kann die DFB-Auswahl vorzeitig als Gruppensieger die direkte Qualifikation für die WM in Südafrika perfekt machen. Bei einem Unentschieden müsste der Vergleich gegen Finnland (14. Oktober) gewonnen werden. Rutscht Deutschland noch auf den zweiten Rang der Gruppe 4 hinter Russland ab, müssen für das Südafrika-Ticket Relegationsspiele am 14. und 18. November gegen einen anderen Gruppenzweiten bestritten werden.

Von Daniel Goerke


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
02.10.2009 19:13 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 02.10.2009 um 19:13 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Presseschau 02.10.2009

Views heute: 7.097 | Views gestern: 10.096 | Views gesamt: 22.280.406

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de