Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Live im ZDF: Özil und Boenisch starten in die U 21-EM » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Live im ZDF: Özil und Boenisch starten in die U 21-EM
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Live im ZDF: Özil und Boenisch starten in die U 21-EM Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach einer langen Saison mit Werder Bremen beginnt für die deutschen U 21-Nationalspieler Mesut Özil und Sebastian Boenisch am Montag, 15.06.2009, um 20.45 Uhr der dritte Saisonhöhepunkt nach dem UEFA-Cup-Endspiel in Istanbul und dem DFB-Pokalfinale in Berlin: die U 21-EM in Schweden.

Die Mannschaft von DFB-Trainer Horst Hrubesch spielt ihre erste Partie im Göteborger Stadion "Gamla Ullevi". In Vorrundengruppe B geht es zum Auftakt gegen den Mitfavoriten Spanien (ab 20.15 Uhr live im ZDF), der mit Stars wie Bojan Krkic (FC Barcelona), Diego Capel (FC Sevilla) und Raul Garcia (Atlético Madrid) aufwarten kann.

Doch das deutsche Team muss sich mit seinen vielen Bundesliga-Stammspielern nicht verstecken und zählt ebenfalls zu den Turnierfavoriten, auch dank der beiden Bremer DFB-Pokalsieger Mesut Özil und Sebastian Boenisch. "Die Teilnahme an der U 21-EM ist mit einer Teilnahme an einem Turnier mit der A-Nationalmannschaft vergleichbar. Wir sind gut drauf, wollen etwas erreichen und wenn möglich ins Finale kommen", sagte Boenisch im Vorfeld.

Mesut Özil, der mit vier Treffern zweitbester Torschütze des aktuellen U 21-Kaders ist, geht ebenso motiviert ins Turnier: "Ich freue mich sehr auf die EM". Der Werderaner möchte mit der Europameisterschaft nach einer starken Saison mit 23 direkten Torvorlagen und einem entscheidenden Tor im Pokalfinale einen weiteren großer Schritt auf der Karriere-Leiter machen."Es ist mein Ziel, in die Kategorie der besten Spieler der Welt aufzusteigen", so Özil, der mit der Rückennummer 10 auflaufen wird.

Das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft bestreiten die deutschen Gruppengegner Finnland und England zweieinhalb Stunden vor dem Auftakt des DFB-Teams. Deutschlands Gegner im zweiten Vorrundenspiel am Donnerstag, 18.06., 18.15 Uhr in Halmstad ist Finnland und das wohl entscheidende letzte Gruppenspiel findet am Montag, 22.06, 20.45 Uhr ebenfalls in Halmstad gegen England statt. Alle Spiele mit deutscher Beteiligung, auch ein mögliches Halbfinale (26.06., 18 oder 20.45 Uhr) und Finale (29.06., 20.45 Uhr), werden live im ZDF und als Livestream auf ZDFonline übertragen.

Als Einstimmung auf das großartig besetzte Turnier hat sich der Deutsche Fußball Bund etwas Besonderes einfallen lassen: Knapp eine Stunde vor Spielbeginn wird am Montag gegen 19.30 Uhr im Internet bei DFB-TV eine Video-Präsentation mit der Aufstellung gegen Spanien gezeigt.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Johannes80: 15.06.2009 17:49.

15.06.2009 17:49 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 15.06.2009 um 17:49 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
U 21-EM: 0:0 gegen Spanien – Özil stark, Boenisch verletzt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beide im Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der U 21-EM in Schweden eingesetzten Werder-Profis machten beim 0:0 gegen Spanien auf sich aufmerksam. Leider nicht in gleichem Maße: Während Mesut Özil über 90 Minuten zum Einsatz kam und stärkster Mann auf dem Platz war, lief der Turnierauftakt für Sebastian Boenisch sehr unglücklich. Der Bremer Außenverteidiger verletzte sich in der ersten Halbzeit und musste mit einer Verletzung am rechten Knöchel ausgewechselt werden (38.). Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Özil: "Wir waren die bessere Mannschaft"

Obwohl Boenischs Vereinskollege Mesut Özil sich gewohnt stark präsentierte und vom ZDF-Moderator zum Mann des Tages auserkoren wurde, ist Werders Mittelfeldspieler ebenfalls nicht zufrieden mit der Nullnummer gegen die Iberer. Özil war an fast allen Offensivaktionen des überlegenen deutschen Teams beteiligt, vergab jedoch auch selbst gute Möglichkeiten (35. / 62. / 81.), das Siegtor zu erzielen. "Wir waren die bessere Mannschaft und wollten unbedingt gewinnen. Ich muss auf jeden Fall ein Tor machen, das ist mir leider nicht gelungen, daher bin ich sehr enttäuscht", so der Werderaner. Besonders ärgerlich: In der 90. Minute wurde der 20-Jährige zu Unrecht nach einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen, als er alleine auf das Tor der Spanier zu lief.

Vor 16.700 Zuschauern im ausverkauften Stadion Gamla Ullevi von Göteborg hatte DFB-Trainer Horst Hrubesch die erwartete Formation auf das Feld geschickt. So kamen in Torhüter Manuel Neuer, Andreas Beck, Gonzalo Castro, Mesut Özil und Marko Marin alle fünf Spieler mit A-Länderspiel-Erfahrung von Beginn an zum Einsatz. Im Sturm begannen in Özil und Ashkan Dejagah zwei etatmäßige Mittelfeldspieler.

Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Teams weitgehend. Die DFB-Junioren standen sicher in der Innenverteidigung, die Spanier kamen nur aus der Distanz zu Torschüssen. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde die Partie lebendiger. In der 32. Minute rettete Neuer in letzter Not gegen Chico, der nach einem Querschläger frei vor ihm aufgetaucht war. Nach dem anschließenden Eckball köpfte Torrejon gegen die Latte.

Bojan völlig abgemeldet

Drei Minuten später scheiterte der quirlige Özil nach schönem Solo auf der Grundlinie am spanischen Keeper Sergio Asenjo. Sieben Minuten vor der Pause musste Boenisch verletzt vom Platz, für ihn kam Marcel Schmelzer. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf Marin nach einem schönen Solo nur den Außenpfosten.

Auch nach dem Wechsel änderte sich das Bild zunächst nicht. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld, Spaniens Bojan konnte sich zu keiner Zeit entfalten, so dass die Iberer zumeist mit hohen Bällen agierten.

Auf der Gegenseite hatte Ashkan Dejagah die erste große Chance zur Führung, als er in der 54. Minute nach einem Pass von Özil nur knapp verzog. Für den nächsten Aufreger sorgte wiederum das deutsche Duo. In der 62. Minute war es diesmal der Wolfsburger, der für den Bremer aufgelegt hatte. Özils Schuss konnte der spanische Keeper Asenjo jedoch mit einem Reflex parieren.

Spaniens Torwart Asenjo hält den Punkt fest

Einige Minuten später war es erneut Özil, der alleine auf Asenjo zulief. Diesmal verkürzte der Keeper geschickt den Winkel. Mit einer weiteren Parade gegen den eingewechselten Änis Ben-Hatira hielt der Schlussmann von Real Valladolid in der 90. Minute das Remis schließlich endgültig fest.

Im weiteren Verlauf der EM trifft die deutsche Mannschaft nun am Donnerstag (18.15 Uhr, live im ZDF) in Halmstad auf Finnland, das sich im EM-Eröffnungsspiel am Montag 1:2 gegen England geschlagen geben musste. "Jetzt haben wir gegen einen Favoriten einen Punkt geholt und werden gegen Finnland alles geben, um zu gewinnen", blickt Özil nach vorn.

Die Briten sind am Montag, 22.06., wiederum in Halmstad (20.45 Uhr, live im ZDF) im dritten und letzten Spiel der Vorrunde der Gegner der DFB-Auswahl.

Quelle: DFB


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
16.06.2009 08:50 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 16.06.2009 um 08:50 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Boenisch fällt mit Bänderdehnung gegen Finnland aus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die U 21-Europameisterschaft hatte für Werders Abwehrspieler Sebastian Boenisch am Montag im Spiel gegen Spanien (0:0) denkbar schlecht begonnen. Bereits nach etwas mehr als dreißig Minuten blieb der Bremer nach einem scheinbar harmlosen Zweikampf mit dem Spanier Sisi an der Außenlinie im Boden hängen, knickte leicht um und zeigte kurz darauf an, dass er behandelt werden muss. In der 38. Minute musste der 22-Jährige dann gegen den Dortmunder Marcel Schmelzer ausgewechselt werden.

Schon während des Spiels war Boenisch zum Röntgen in ein Krankenhaus in Göteborg gebracht worden. Am Dienstag gab es dann eine Teilentwarnung seitens des DFB: Der am rechten Knöchel lädierte Werderaner hat sich keinen Bruch und auch keinen Bänderriss zugezogen. Nach DFB-Informationen erlitt Boenisch jedoch eine Bänderüberdehnung, wie sich nach einer Kernspintomographie herausstellte. Der Bremer wird nun von den DFB-Ärzten und -Betreuern behandelt.

Für das nächste Gruppenspiel der U 21-EM gegen Finnland am Donnerstag, 18.06., ab 18.15 Uhr fällt der Werderaner damit definitiv aus. Was den weiteren Turnierverlauf angeht, können derzeit noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Hoffnung, dass das Turnier für den Bremer noch nicht beendet ist, besteht aber noch: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass Sebastian Boenisch bei dieser Europameisterschaft noch einmal zum Einsatz kommt", so ein DFB-Sprecher am Dienstagnachmittag.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Johannes80: 16.06.2009 21:12.

16.06.2009 14:22 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 16.06.2009 um 14:22 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Boenisch: "Am Montag möchte ich wieder einsteigen" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Während sich seine Kollegen aus der U 21-Nationalmannschaft auf das zweite Europameisterschafts-Vorrundenspiel gegen Finnland (18.06., 18.15 Uhr live im ZDF) vorbereiten, stehen für den verletzten Werder-Verteidiger Sebastian Boenisch Reha-Maßnahmen auf dem Programm. Dennoch gibt es bereits zwei Tage nach seiner Bänderüberdehnung aus dem Auftaktspiel gegen Spanien schon wieder gute Nachrichten vom 22-jährigen Bremer. Boenisch und sein lädierter Knöchel befinden sich auf dem Wege der Besserung, so dass der Linksverteidiger am Mittwoch mit der Mannschaft nach Halmstad, in den Austragungsort der nächsten beiden Spiele, reisen konnte.

Im Gespräch mit WERDER.DE verriet der U 21-Nationalspieler am Mittwochabend, wann er wieder mittrainieren möchte, was er von den nächsten Gegnern erwartet und mit welchen Mitspielern er am liebsten flachst.

Sebastian, das Turnier hat für dich nicht gut begonnen, wegen einer Knöchelverletzung musstest du gegen Spanien schon nach 38 Minuten ausgewechselt werden. Wie geht es dir heute, zwei Tage später?

Es ist schon sehr viel besser geworden. Am Montagabend war mein rechter Knöchel stark geschwollen und ich konnte nur humpeln. Dank der Lymphdrainagen und der Behandlung der Wadenmuskulatur kann ich inzwischen schon wieder weitgehend normal gehen. Zum Glück haben sich die ersten Befürchtungen, dass es etwas noch Schlimmeres ist, nicht bestätigt.

Wie kam es eigentlich dazu? Im Fernsehen sah der Zweikampf relativ harmlos aus.

Ich wollte einen Schritt zum Ball machen und bin dann mit meinem Vorderfuß im Rasen hängen geblieben und nicht wie gewöhnlich zur Seite, sondern nach vorne weggeknickt. Ich hatte sehr starke Schmerzen am Knöchel und bin sofort ins Krankenhaus gebracht worden, so dass ich nach dem Abpfiff zeitgleich mit der Mannschaft zurück ins Hotel reisen konnte.

Du hattest also keine Gelegenheit das Spiel deiner Mannschaft weiter mitzuverfolgen?

Leider nicht. Im Mannschaftsquartier konnte ich dann aber die Highlights der Partie im schwedischen Fernsehen sehen. Man versteht zwar nichts, kann aber dafür alle Spiele verfolgen. Nach dem was ich gesehen und von den anderen gehört habe, waren wir in der zweiten Halbzeit die klar überlegene Mannschaft. Es gilt jetzt, daran anzuknüpfen und das Niveau weiter zu halten. Wenn das gelingt, bin ich überzeugt davon, dass wir sehr weit kommen werden.

Der DFB teilte uns mit, dass die Hoffnung besteht, dass du das Team dabei noch aktiv unterstützen kannst. Was sagst du nach deinen Gesprächen mit den Ärzten und Betreuern?

In der heutigen Verfassung könnte ich auf keinen Fall spielen. Am Montag möchte ich jedoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, das ist das Ziel, das wir uns setzen. Wir arbeiten jetzt intensiv daran, dass ich gegen England wieder spielen kann. Ich werde kämpfen und alles dafür geben, aber kann jetzt noch keine sichere Prognose abgeben.

Apropos England, sie haben Finnland 2:1 besiegt und sind euer letzter Gruppengegner. Nach der Spanien-Partie: Wie schätzt du die Briten und euren nächsten Gegner Finnland im Vergleich zu den Iberern ein?

Gegen Finnland wird es eine sehr interessante Partie. Ich habe ihr Spiel gegen England gesehen, dabei haben sie gezeigt, dass sie ihre Qualitäten haben. Wir dürfen die Finnen auf keinen Fall unterschätzen. Das Spiel gegen England wird körperbetonter und somit härter als die Spanien-Partie, sie haben ähnlich robuste Spielertypen wie wir. Es werden mehr Zweikämpfe dabei sein. Die Spanier kamen im Vergleich zu den Engländern vielleicht etwas mehr über den Kombinationsfußball, den die Engländer jedoch auch drauf haben, keine Frage.

Wie geht das Spiel gegen Finnland aus?

Das ist mir relativ egal, so lange wir das Spiel gewinnen. Mit Blick auf den weiteren Turnierverlauf müssen wir einen Dreier einfahren. Ich denke, dass die Jungs das schaffen werden, da wir mit unserer Qualität jede Mannschaft bei diesem Turnier schlagen können.

Der Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sind auch nach Schweden gereist, um sich euer Turnier anzusehen. Motiviert euch das zusätzlich?

Es ist schön, dass sie im selben Hotel wie wir sind und sich das Spiel angucken. Das zeigt doch, dass das Turnier einen sehr hohen Stellenwert hat. Für uns Spieler ist das eine Zusatzmotivation - die EM ist schließlich eine Bühne, auf der wir uns für höhere Aufgaben in der A-Nationalmannschaft präsentieren können.

Ihr kennt euch fast alle aus der Bundesliga und aus früheren U 21-Länderspielen. Versteht ihr euch untereinander gut?

Was die Klasse angeht, sind wir schon eine gute Mannschaft, aber was die Stimmung angeht, ist es noch besser. Wir haben viel Spaß und flachsen zusammen, gleichzeitig merkt man aber auch, dass alle an einem Strang ziehen, und dass der eine für den anderen da ist.

Mit welchen Kollegen hast du am meisten zu tun?

Am meisten Kontakt habe ich mit Mesut, mit dem ich mir wie bei Auswärtsspielen mit Werder natürlich ein Zimmer teile, aber ich bin auch oft zusammen mit Jerome Boateng, Marko Marin und natürlich mit den Schalker Spielern Manuel Neuer und Benedikt Höwedes, die ich von früher kenne.

Was sagst du zu deinem Werder-Mitspieler und Zimmernachbarn Mesut Özil, der nach dem Spanien-Spiel in vielen Medien zum besten Spieler des Auftaktmatches erklärt wurde?

Mesut hat wie die gesamte Mannschaft ein sehr gutes Spiel gegen Spanien gemacht, leider hat das Tor gefehlt. Er soll einfach so weitermachen und wie im Pokalfinale einfach mal abziehen, dann geht der Ball auch wieder rein.


Interview: Christoph Muxfeldt


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
17.06.2009 19:56 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 17.06.2009 um 19:56 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
U 21-EM: Mesut Özil kann gegen Finnland auflaufen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die deutsche U 21-Nationalmannschaft und die Werder-Fans können aufatmen. Mesut Özil, der beim Abschlusstraining des DFB-Teams im Stadion Örjans Vall in Halmstad am Mittwochabend wegen Rückenproblemen passen musste, ist wieder genesen. Nach DFB-Informationen ist der Werder-Profi somit im zweiten Vorrundenspiel der Europameisterschaft gegen Finnland am heutigen Donnerstag (18.15 Uhr live im ZDF) einsatzbereit und wird auflaufen.

Sonderlob vom Bundestrainer

"Wir wissen, was für eine Qualität die Finnen haben, wir müssen aber keinen Gegner fürchten", gibt sich Özil selbstbewusst vor dem zweiten von bis zu fünf Endspielen bei dieser EM-Endrunde. Wie wichtig der Bremer für die Mannschaft von Horst Hrubesch ist, weiß auch der Bundestrainer Joachim Löw. "Seine Leistung gegen Spanien war großartig, viele gefährliche Aktionen sind von ihm ausgegangen. Er ist wirklich ein technisch überragender Spieler, der einfach etwas Besonderes macht", sagte Joachim Löw nach dem Auftaktspiel bei DFB-TV.

Im Anschluss an die Partie gegen Finnland trifft Spanien im anderen Spiel der Vorrundengruppe B in Göteborg auf die Engländer, die ihr Auftaktmatch mit 2:1 gegen Finnland für sich entscheiden konnten. Das letzte Gruppenspiel der Deutschen gegen die Briten findet am kommendem Montag, 22.06. (20.45 Uhr live im ZDF), ebenfalls in Halmstad statt. Die deutsche U 21 reist nach der Partie gegen die Finnen dennoch wieder zurück ins Mannschaftsquartier nach Lerum bei Göteborg.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.06.2009 16:17 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.06.2009 um 16:17 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Phoso
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich hab das Spiel grade an und muss sagen, irgendwie bin ich sehr enttäuscht!

Marin wegen einem fast schon Rot würdigen Foul am Keeper mit Gelb bestraft! Özil auch mit Gelb vorbelastet, wobei ich hier nichts gegeben hätte, Ebert auch Gelb diesmal auch gerecht.

Sonst keine Tore, Finnland leicht besser in der ersten Halbzeit, die zweite läuft seit 10 Minuten und es geh auch nur wenig nach vorne etc. unglücklich
18.06.2009 19:27
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Phoso am 18.06.2009 um 19:27 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Phoso
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok Özil Freistoß und Höwedes (Schalke) macht das TOOOOR!!!
18.06.2009 19:32
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Phoso am 18.06.2009 um 19:32 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Phoso
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wieder Özil legt vor dem Tor quer auf Dejagha und der macht das Ding REIN!!!

2:0 Deutschland Augenzwinkern
18.06.2009 19:34
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Phoso am 18.06.2009 um 19:34 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Özil bereitet beide Tore beim 2:0 gegen Finnland vor Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist Mesut Özil, wie ihn die Werder-Fans aus der abgelaufenen Saison mit 25 Tor-Vorlagen kennen! Beim 2:0 Sieg der deutschen U 21-Nationalmannschaft gegen Finnland bereitete der Bremer innerhalb von nicht einmal drei Minuten zwei Tore vor und ebnete seiner Mannschaft den Weg zum ersten Sieg bei der Europameisterschaft in Schweden.

Dabei hatte die Partie überhaupt nicht nach dem Geschmack von DFB-Trainer Horst Hrubesch begonnen. In der ersten Halbzeit war der Außenseiter aus Nordeuropa das konzentriertere und bessere Team, kam aber wie die deutsche Mannschaft zu selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Erst in der zweiten Hälfte blitzte die Extraklasse der deutschen Auswahl auf. Werder-Profi Mesut Özil schlug eine Freistoßflanke aus halbrechter Position in den Strafraum, genau auf den Kopf von Verteidiger Benedikt Höwedes, der dem finnischen Keeper aus bester Position keine Chance ließ. Kurz darauf schickte Sami Khedira den Bremer mit einem starken Pass auf die Reise. Özil lief allein auf den Torwart zu, behielt die Übersicht und spielte im Strafraum quer auf den freien Ashkan Dejagah, der den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben brauchte.

Nur eine Veränderung in der Startformation

Da Mesut Özil trotz Rückenproblemen auflaufen konnte, nahm Trainer Horst Hrubesch im Vergleich zum 0:0 im ersten Spiel gegen Spanien nur eine Änderung in der Startformation vor. Statt Werder-Linksverteidiger Sebastian Boenisch begann der Dortmunder Marcel Schmelzer, der den Bremer bereits gegen Spanien nach dessen Verletzung gut ersetzt hatte. Die Finnen begannen mit acht A-Nationalspielern, darunter der Bielefelder Stoßstürmer Berat Sadik.

Auf den Rängen im Stadion Örjans Vall in Halmstad gaben die Fans aus dem schwedischen Nachbarland klar den Ton an. Und auch die erste Chance hatten die Finnen durch eine Direktabnahme aus etwa 20 Metern von Jukka Raitala, die Torhüter Manuel Neuer bei tiefstehender Sonne einige Mühe bereitete. Die deutschen Junioren fanden wie gegen Spanien zunächst nicht ins Spiel, die Finnen zeigten mehr Biss und bestimmten das Geschehen. Die einzige gute Torchance der ersten halben Stunde hatte Gonzalo Castro, der mit seinem direkten Abschluss von der Strafraumgrenze aber knapp das Tor verfehlte.

Nach der Pause spielten die Finnen weiter körperbetont und ließen die deutsche Mannschaft somit nicht zur Entfaltung kommen. Auch die Einwechslung des offensiv ausgerichteten Patrick Ebert für den eher defensiven Hamburger Dennis Aogo brachte nicht den gewünschten Effekt.

Mit der ersten nennenswerten Aktion der zweiten Spielhälfte war es dann so weit: Höwedes, der das DFB-Team mit seinem Tor in letzter Minute im Play-Off-Rückspiel in Frankreich überhaupt erst zur EM geschossen hatte, köpfte nach dem Özil-Freistoß aus fünf Metern ein (58.). Drei Minuten später fiel das zweite Tor nach Özil-Vorarbeit durch Ashkan Dejagah (61.). Die Moral der Finnen war damit endgültig gebrochen. Im weiteren Verlauf brachte die deutsche Mannschaft den Erfolg routiniert über die Zeit und ließ keine weitere Tormöglichkeit zu.

Fünf Minuten vor dem Abpfiff wurde der einzige Werderaner, der am Donnerstagabend zum Einsatz kam, ausgewechselt und holte sich den verdienten Beifall ab. Der andere Bremer im Kader, Sebastian Boenisch, hatte wegen einer Bänderdehnung nicht spielen können, war aber dennoch mit nach Halmstad gereist.

Im dritten und letzten Spiel der Vorrunde trifft die deutsche Mannschaft am Montag (20.45 Uhr, live im ZDF) in Halmstad auf England. Die Engländer, am Montag 2:1-Sieger gegen Finnland, treffen zuvor am heutigen Donnerstagabend (20.45 Uhr) noch auf Spanien.

Quelle: DFB


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
18.06.2009 20:51 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 18.06.2009 um 20:51 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Live im ZDF: Özil und Boenisch starten in die U 21-EM

Views heute: 3.567 | Views gestern: 9.288 | Views gesamt: 23.230.862

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de