Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Sonstiges » National Elf » Vier Gomez-Tore beim 7:2 gegen die Emirate » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vier Gomez-Tore beim 7:2 gegen die Emirate
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
irene
unregistriert
Vier Gomez-Tore beim 7:2 gegen die Emirate Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit einem überzeugenden 7:2 (4:0) gegen die Vereinigten Arabischen Emirate hat die Nationalmannschaft ihre Asienreise erfolgreich abgeschlossen. In Dubai traf Stürmer Mario Gomez gleich vier Mal für die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw, die am Freitag im ersten Spiel in Shanghai noch 1:1 gegen China gespielt hatte. Die weiteren Tore besorgten Heiko Westermann, Piotr Trochowski und Kapitän Bastian Schweinsteiger.

"Die Asien-Reise hat sich gelohnt. Neuer hat super gehalten, Gomez hat wieder getroffen. Das sind zwei Dinge, die mich freuen. Aber wir müssen auch realistisch bleiben. Der Gegner hatte nicht das Niveau, das wir in Europa gewohnt sind", sagte Bundestrainer Löw nach dem Sieg.

Die DFB-Auswahl startete vor 7000 Zuschauern in Al-Maktoum Stadium mutig und offensiv, doch die erste Chance hatten die Gastgeber: Ein Kopfball von Mohamed Saeed ging knapp am Tor von Debütant Manuel Neuer vorbei (4.). Deutschland antwortete prompt über Gomez, der ein Zuspiel von Kapitän Schweinsteiger aber nicht verwerten konnte (7.). Wenig später war es erneut der Stürmer, der nach einem Schweinsteiger-Schuss den Abpraller über das Tor setzte (8.). Pech hatte dann Lukas Podolski, der sich auf links dynamisch in Szene setzte, aber nur den rechten Pfosten traf (9.). Auch Trochowskis gefühlvoller Schlenzer fand nicht den Weg ins Tor der Gastgeber (12.).
In der 18. Spielminute konnte sich dann Neuer erstmals auszeichnen: Der Schlussmann war bei einem Kopfball von Mahmoud Khamis auf dem Posten und entschärfte den Ball mit beiden Fäusten. Eine Minute später hatten die Emirate durch Saeed eine weitere Chance in einem sehr temporeichen Spiel, doch ging der Ball deutlich über das Tor (19.). Auf der Gegenseite traf Trochowski mit einem Volley-Schuss nur das Außennetz (20.).

Vier deutsche Tore in nur 16 Minuten

Die bis dato schönste Kombination über Christian Gentner und Trochowski endete bei Podolski, der den Ball elf Meter vor dem Tor aber nicht richtig traf und knapp verzog (22.). Nach knapp einer halben Stunde wurde Deutschland dann für die Offensivbemühungen belohnt. Philipp Lahm legte im Strafraum für Heiko Westermann quer, der Innenverteidiger traf flach ins lange Eck zur Führung (29.). Auf der Gegenseite war erneut Neuer mit einer starken Parade zur Stelle und hielt die Null fest (30.).

Und Deutschland setzte nach: Nach toller Vorarbeit von Podolski schob Sturmpartner Gomez ins leere Tor zum 2:0 ein (35.), wenig später setzte Andreas Hinkel Trochowski mustergültig in Szene, der Mittelfeldspieler vom Hamburger SV traf mit seinem zweiten Länderspiel-Treffer zum 3:0 (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich erneut Hinkel auf rechts durch und flankte scharf an das Fünf-Meter-Raum-Eck, wo Gomez mit seinem zweiten Tor des Tages zur Stelle war.


Weis und Träsch debütieren

Zum zweiten Abschnitt brachte Löw Stürmer Cacau und Verteidiger Robert Huth für Podolski und Arne Friedrich und bewies damit ein gutes Händchen. Gleich in seiner ersten Aktion legte Cacau für Gomez auf, der VAE-Keeper Majed Naser zum dritten Mal überwand (48.). Für das 6:0 zeichnete dann Kapitän Schweinsteiger verantwortlich, der nach tollem Pass von Christian Gentner aus 13 Metern traf (52.). Auf der Gegenseite war der starke Neuer dann bei einem Flachschuss von Ismail Salem machtlos (53.) und musste das Gegentor zum 1:6 hinnehmen.

Auch in der Folge blieb das Spiel von starken Offensivszenen geprägt. So stand Schweinsteigers zweiten Treffer nur die Querlatte im Weg (66.). In Tobias Weis brachte Löw dann den nächsten Debütanten (66.) ins Spiel, der Hoffenheimer ersetzte Thomas Hitzlsperger im defensiven Mittelfeld. In der 78. Spielminute kam dann auch Christian Träsch zu seinem ersten Einsatz in der Nationalmannschaft.

Gomez trifft aus allen Lagen

Das nächste Tor erzielten dann die Gastgeber: Der eingewechselte Nawaf Mubarak traf mit einem präzisen Distanzschuss zum 2:6 (73.), auf der Gegenseite fehlten dem agilen Trochowski nur Zentimeter zum siebten deutschen Tor (74.): Mit einer weiten Flanke traf der Hamburger Spielmacher in der Schlussphase zudem nur den Pfosten (85.).

Auf der Gegenseite lenkte Neuer einen Schuss von Saeed noch an die rechte Torstange (86.). In der Schlussminute ließ Gomez dann den vierten Streich folgen, als er den Torwart umspielte und aus spitzem Winkel zum Endstand traf (90.).


Quelle: dfb 2.06.2009
Kein Link zu sehen?[showUid]=18494&tx_dfbnews_pi4[cat]=56
03.06.2009 16:51
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von irene am 03.06.2009 um 16:51 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Sonstiges » National Elf » Vier Gomez-Tore beim 7:2 gegen die Emirate

Views heute: 7.003 | Views gestern: 9.610 | Views gesamt: 22.300.292

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de