Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Sonstiges » National Elf » Podolski: "Ich habe wieder Spaß am Fußball" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Podolski: "Ich habe wieder Spaß am Fußball"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
irene
unregistriert
Podolski: "Ich habe wieder Spaß am Fußball" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vor den WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft am Samstag (ab 20 Uhr, live im ZDF) in Leipzig gegen Liechtenstein und am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Cardiff gegen Wales hat sich ein gut gelaunter und hochmotivierter Lukas Podolski den Medien präsentiert. "Die vergangenen Monate waren für mich nicht so zufriedenstellend wie gewünscht", so der Bayern-Stürmer in Leipzig. "Mittlerweile habe ich aber wieder Selbstvertrauen gewonnen und viel Spaß am Fußball".

Podolski hatte zuletzt beim 0:1 gegen Norwegen als Folge seiner Verletzung pausieren müssen, spielte sich danach aber mit guten Leistungen beim FC Bayern wieder in den Fokus.

Dass er sowohl aufgrund der angespannten Personallage im Verein wie auch nach der Absage von Miroslav Klose im DFB-Team besonders gefordert ist, ficht den 23-Jährigen nicht an: "Ich stehe als Fußballer unter Druck, seit ich 18 bin. Damit muss und kann ich gut leben. Ich will meine Tore machen, um uns der WM-Qualifikation ein Stück näher zu bringen. Die ist unser großes Ziel, daher müssen wir gegen Liechtenstein und Wales gewinnen."

"Jeder Einzelne ist extrem fokussiert"

Erstmals seit dem 2:0 gegen Belgien im August 2008 steht Marcell Jansen wieder im Kader der Nationalmannschaft. "Nach den beiden Niederlagen gegen England und Norwegen spürt man, wie groß die Konzentration in der Mannschaft ist", sagt der Hamburger. "Die Stimmung ist keineswegs schlecht, aber gerade jetzt, wo es ins Saisonfinale geht und zudem Länderspiele anstehen, ist jeder Einzelne extrem fokussiert."

Nach seinem Wechsel vom FC Bayern zum HSV und folgenden Verletzungsproblemen ist der 23-Jährige mittlerweile im Verein eine feste Größe, spielt dabei im linken Mittelfeld eine offensivere Rolle als zuvor: "Auf der neuen Position konnte und kann ich mich fußballerisch weiterentwickeln, lerne andere Abläufe."

Jansen: "Wechsel war die richtige Entscheidung"

Der Linksfuß weiter: "In der Nationalelf war Phlilipp Lahm ja eigentlich hinten links immer da. Aber wenn ich fit war, habe ich meine Chancen auch bekommen. Konkurrenz gibt es aber auf allen Positionen, deshalb darf ich mich niemals ausruhen."

In Hamburg, wo Jansen als einziger Nationalspieler noch um drei Titel - nämlich in der Bundesliga sowie im DFB- und UEFA-Pokal - kämpft, läuft es für den gebürtigen Rheinländer indes nach Wunsch: "In den vergangenen Monaten habe ich gemerkt, dass der Wechsel zum HSV die richtige Entscheidung war. Alles ist super gelaufen."

Mertesacker und Trochowski zurück

Entwarnung hat unterdessen Assistenztrainer Hans-Dieter Flick im Hinblick auf die derzeit angeschlagenen Spieler gegeben: "Per Mertesacker wird schon heute Nachmittag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, Piotr Trochowski soll eine Laufeinheit absolvieren."

Sorgen bereitet derzeit lediglich noch Rene Adler. Der Torwart von Bayer 04 Leverkusen wird heute noch eine weitere Regenerationseinheit im Hotel absolvieren. "Allerdings sind auch hier die Vorzeichen sehr gut, dass Rene bald auf den Trainingsplatz zurückkehren kann", so Flick. "Wann genau das sein wird, ist aber noch nicht absehbar".

Abgesehen davon, wie die Mannschaft am Samstag nominell aussehen wird, lässt Flick keinen Zweifel an der Marschroute: "Gegen Liechtenstein und in Wales soll die Mannschaft unter Beweis stellen, dass sie besser ist, als sie das zuletzt gezeigt hat. Die Vorgaben müssen besser umgesetzt werden, unsere klare Zielsetzung sind sechs Punkte".

U 18-Nationalspieler "spionieren"

Interessierte Beobachter bei der ersten Trainingseinheit der Nationalmannschaft am heutigen Mittwochmorgen in der Egidius-Braun-Sportschule in Leipzig war die deutsche U 18-Nationalmannschaft, die tags zuvor ein Länderspiel gegen Frankreich im benachbarten Makranstädt 3:4 verloren hatte.

Trainer Frank Engel und das vollständige U 18-Aufgebot verfolgten die Übungseinheit über die komplette Zeit. "Das ist für meine Jungs sicher ein Erlebnis und beschert ihnen manch interessanten Eindruck", äußerte Engel vor Beginn der Übungseinheit.

Quelle: dfb 25.03.2009
25.03.2009 14:59
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von irene am 25.03.2009 um 14:59 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Sonstiges » National Elf » Podolski: "Ich habe wieder Spaß am Fußball"

Views heute: 4.413 | Views gestern: 11.631 | Views gesamt: 22.897.381

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de