Werder-United.de
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Werder News 30.08.2010 - 05.09.2010 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Werder News 30.08.2010 - 05.09.2010
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Werder News 30.08.2010 - 05.09.2010 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werder-Profis in Europa unterwegs, Pizarro bleibt daheim


Am Montag schenkte Werders Cheftrainer Thomas Schaaf seinen Spielern nach dem 4:2-Erfolg gegen den 1.FC Köln einen trainingsfreien Tag. Wenn der Übungsleiter am Dienstag seine Mannschaft wieder am Weser-Stadion versammelt, wird er aber nur einen dezimierten Kader begrüßen können. Da am kommenden Wochenende zahlreiche Länderspiele auf dem internationalen Terminplan stehen, machten sich die grün-weißen Auswahlspieler zum Teil schon am Montag auf den Weg zu ihren jeweiligen Nationalmannschaften.

Marko Marin, Tim Wiese und Per Mertesacker stehen im deutschen Aufgebot für die Partien gegen Belgien in Brüssel am Freitag, 03.09.2010, um 20.45 Uhr, und gegen Aserbaidschan am Dienstag, 07.09.2010 in Köln, ebenfalls um 20.45 Uhr. Beide Partien finden im Rahmen der EM-Qualifikation statt. Für Österreich sind Sebastian Prödl und Marko Arnautovic im Einsatz. Abwehrspieler Prödl trifft mit der A-Nationalmannschaft in Salzburg am 07.09.2010 auf Kasachstan, Arnautovic hingegen soll der U 21 ebenfalls am Dienstag, 07.09.2010, bei der EM-Qualifikation in Aberdeen gegen Schottland helfen.

Auch Petri Pasanen und Hugo Almeida starten am Wochenende in die EM-Qualifikation. Während Pasanen mit seinen Finnen zunächst nach Chisinau zum Spiel gegen Moldawien (03.09.2010) und anschließend nach Rotterdam zum Aufeinandertreffen mit den Niederländern (07.09.2010) reist, bestreitet Portugal mit Hugo Almeida zunächst ein Heimspiel gegen Zypern. Nach der Partie am 03.09.2010 in Guimaraes geht es aber auch für die Südeuropäer auf Reisen gen Norden. Am 07.09.2010 treffen sie in Oslo auf Norwegen.

Vor seinem Debüt für die Nationalmannschaft Polens steht Sebastian Boenisch. Er wurde von Auswahltrainer Franciszek Smuda für die Testspiele gegen die Ukraine (04.09.2010) und Australien berufen (07.09.2010). Da Polen als einer der beiden Gastgeber der Europameisterschaft 2012 gesetzt ist, muss die Mannschaft keine Qualifikationsspiele bestreiten.

Claudio Pizarro hingegen wird in Bremen bleiben und muss auf sein Comeback für die Nationalmannschaft Perus vorerst verzichten. Die erste Diagnose aus dem Spiel gegen Köln hat sich bestätigt, er erlitt einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und wird nicht zum Länderspiel gegen Kanada (04.09.2010) reisen.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
30.08.2010 19:27 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 30.08.2010 um 19:27 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Verdacht auf Muskelfaserriss bei Pizarro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Torjäger Claudio Pizarro von Werder Bremen droht eine Zwangspause. Der peruanische Fußball-Profi hat sich beim 4:2- Sieg der Bremer gegen den 1. FC Köln wahrscheinlich einen Muskelfaserriss zugezogen.

«Er hat das Gefühl, dass etwas kaputt gegangen ist. Genaueres muss eine Untersuchung ergeben», erklärte Trainer Thomas Schaaf nach der Partie. Pizarro musste wegen der Verletzung nach 40 Minuten gegen Hugo Almeida ausgewechselt werden. In der kommenden Woche sollte er nach langer Pause wieder zu einem Einsatz in der peruanischen Nationalmannschaft reisen.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Johannes80: 30.08.2010 19:30.

30.08.2010 19:28 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 30.08.2010 um 19:28 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Ailton, Eilts und Riedle mit dem Rest der Welt gegen Hamburg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mittelfeldabräumer Dieter Eilts, "Kugelblitz" Ailton und Kopfballungeheuer Karl-Heinz Riedle in einem Team zusammen mit dem Rest der Welt gegen Hamburg – bald wird diese Begegnung zur Realität. Beim "Tag der Legenden" am Sonntag, 05.09.2010, treten die Ex-Werderstars und viele weitere ehemalige Fußballprofis zum gemeinsamen Kicken für den guten Zweck an. Fernsehmoderator Reinhold Beckmann und seine Jugendinitiative NestWerk e.V. laden unter dem Motto "Götter des Fußball-Olymp" im Hamburger Millerntor-Stadion zu einem Freundschaftsspiel "Hamburg gegen Deutschland und den Rest der Welt" ein.

Dabei gibt es noch eine offene Rechnung zu begleichen: Im Vorjahr feierten die Hamburger einen 5:3-Erfolg. 21.500 Zuschauer sorgten dabei für einen neuen Besucherrekord beim fünften "Tag der Legenden". Neben den ehemaligen Grün-Weißen werden auch in diesem Jahr alte Haudegen wie Felix Magath, Pierre Littbarski oder Jens Lehmann auf dem Platz in Aktion zu sehen sein.

Der Reinerlös des Ballspektakels kommt diversen Jugendprojekten zugute. Und auch neben dem Platz werden bekannte Gesichter zu sehen sein: Die Stadion-Moderation übernehmen Lou Richter und Norbert Dickel, Schirmherr des Fußballfestes ist Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Für alle Fans und Familien sorgt darüber hinaus ein buntes Programm neben dem Platz für Unterhaltung.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Johannes80: 31.08.2010 19:06.

31.08.2010 19:06 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 31.08.2010 um 19:06 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Wesley für Spitzenspiel beim FC Bayern spielberechtigt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werders brasilianischer Neuzugang Wesley ist ab sofort für Werder Bremen spielberechtigt. Die erforderlichen Unterlagen trafen am Dienstagvormittag in der Geschäftsstelle von Werder Bremen ein. Damit steht einem Einsatz des Brasilianers beim nächsten Bundesligaspiel gegen den FC Bayern München nichts mehr im Wege. "Es war eine ärgerliche Verzögerung, weil es sich um eine reine Formalie handelte. Eine Gefährdung des Transfers lag jedoch zu keinem Zeitpunkt vor", sagte Geschäftsführer Klaus Allofs.

Sportlich macht der Brasilianer ebenfalls Fortschritte. In den ersten Trainingseinheiten konnte er mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen. "Er ist die Sache gut angegangen. Er hat sicherlich Fähigkeiten, die uns weiterhelfen", so Cheftrainer Thomas Schaaf. Der Brasilianer freut sich nun auf sein mögliches Debüt. "Wenn du für deinen neuen Klub auch auflaufen darfst, ist das großartig. Dass nun das nächste Spiel auch noch beim FC Bayern stattfindet, ist natürlich besonders interessant. Die Bedeutung dieser Partie ist auch in Brasilien bekannt. Ich werde im Training hart dafür arbeiten, dass ich bei diesem Spiel dabei bin. Fantastisch wäre es, wenn ich dann sogar meinen ersten Einsatz bekommen würde."

Werder Bremen hatte den brasilianischen Mittelfeldspieler, der zuvor beim brasilianischen Spitzenklub FC Santos spielte, bereits am vergangenen Donnerstag offiziell vorgestellt. Der 23-Jährige konnte jedoch im Heimspiel gegen den 1. FC Köln noch nicht eingesetzt werden, da Dokumente aus Brasilien nicht rechtzeitig eingetroffen waren.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
31.08.2010 19:07 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 31.08.2010 um 19:07 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Silvestre hinterlässt Eindruck bei den jungen Spielern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Trainingskader, der Cheftrainer Thomas Schaaf in dieser Woche zur Verfügung steht, ist zahlenmäßig nicht stark bestückt. Doch ein Trainingsbesuch lohnte am Dienstagnachmittag trotzdem. Immerhin bestritt Neuzugang Mikael Silvestre seine erste Übungseinheit mit den neuen Teamkollegen. Der erste Eindruck des neuen Franzosen war positiv. "Es scheint eine super Mannschaft zu sein, ich bin jedenfalls toll aufgenommen worden. Es war für mich ja auch das erste Training mit einer richtigen Profimannschaft seit drei Monaten", so der Abwehrspieler, der sich zuletzt in einer Trainingsgruppe mit mehreren Profis in St.Raphael in Südfrankreich fit hielt.

Thomas Schaaf nahm Silvestre genau unter die Lupe und sagte: "Er hat das gut gemacht, was man nach so kurzer Zeit von ihm erwarten kann. Er hat sich voll eingebracht und konnte erstmals seine Mitspieler kennenlernen. Da war es natürlich gut für ihn, das wir heute in so einer kleinen Gruppe trainiert haben. Er ist fit. Insgesamt war es ein guter Aufgalopp."

Eindruck hat er bei den jüngeren Spielern hinterlassen. Felix Kroos, der erstmals nach seiner Innenbandverletzung mittrainieren durfte, lobte: "Er ist ein Top-Typ. Man merkt schon, dass er nicht umsonst jahrelang bei Manchester United gespielt hat."

Neben Silvestre und Kroos war auch ein anderer zuletzt selten auf dem Trainingsplatz sichtbarer Werder-Profi wieder auf dem Rasen. Naldo, der noch immer an seiner Knieverletzung laboriert, absolvierte ein individuelles Laufprogramm.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
31.08.2010 19:08 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 31.08.2010 um 19:08 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Training ohne Schaaf, Pizarro und Bargfrede Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Trainingseinheit der Werder-Profis fand am Mittwochmorgen ohne Cheftrainer Thomas Schaaf statt. Der Übungsleiter der Grün-Weißen weilt bis einschließlich Donnerstag beim Elitetrainerforum in Genf, an dem er bereits seit einigen Jahren regelmäßig teilnimmt. In seiner Abwesenheit übernahm Co-Trainer Wolfgang Rolff die Leitung der Trainingsgruppe und beobachtete unter anderem auch die Fortschritte der beiden Neuzugänge.

"Wesley und Silvestre hinterlassen nach wie vor einen sehr guten Eindruck und fügen sich gut in die Mannschaft ein", so Rolff, der aber weiß, dass sich "Wesley den Rhythmus über die Spiele holen muss, auch wenn er in Brasilien noch gespielt hat und man bei Mikael im Hinblick auf das Spiel gegen Bayern noch abwarten muss. Er wird die nächsten Tage zweimal täglich trainieren und dann schauen wir, ob es für das Bayern-Spiel schon reicht."

Für diese Partie in München könnte es beim verletzten Claudio Pizarro hingegen eng werden. "Es ist ein Muskelfaserriss im linken Oberschenkel mit einer Verhärtung, sodass es einige Zeit braucht, dies auszukurieren. Wir hoffen natürlich, ihn gegen Tottenham und vielleicht auch gegen die Bayern einsetzen zu können, aber wir müssen zunächst die Fortschritte der Behandlung abwarten." Ebenfalls nicht an der Übungseinheit teilnehmen konnte am Mittwoch Philipp Bargfrede. Der 21-Jährige leidet an einem Magen-Darm-Infekt und wird voraussichtlich die nächsten Tage kürzer treten müssen.

Ab 15.30 Uhr bittet Wolfgang Rolff eine sechsköpfige Gruppe um Sandro Wagner, Felix Wiedwald, Said Husejinovic, Daniel Jensen sowie Mikael Silvestre und Wesley zu einer zweiten Trainingseinheit auf das Trainingsgelände am Weser-Stadion.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
01.09.2010 16:06 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 01.09.2010 um 16:06 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Wiese weiterhin Deutschlands Nummer Zwei Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Werders Schlussmann Tim Wiese wird auch nach der Rückkehr von Rene Adler (Bayer Leverkusen) weiterhin die Nummer Zwei in der deutschen Nationalmannschaft bleiben. Bundestrainer Joachim Löw bestätigte im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch, dass der Schalker Manuel Neuer wie bei der WM in Südafrika die Rolle des Stammtorhüters einnimmt und sich Wiese zusammen mit dem wieder genesen Rene Adler die Rolle des Herausforderers teilt. Adler galt vor Turnierbeginn als Nummer Eins im deutschen Team, musste die Endrunde aber aufgrund einer Rippenverletzung absagen. Löw kündigte zudem an, dass sowohl Werders Nummer Eins als auch Adler bis zur EURO 2012 "zu Einsätzen kommen" würden. Insgesamt sei der DFB mit den drei Torhütern damit "sehr gut aufgestellt".

Darüber hinaus bestätigte der Bundestrainer Michael Ballack als Kapitän der Nationalmannschaft. Philipp Lahm, der bei der WM als Spielführer agierte, nimmt wieder die Rolle des Stellvertreters ein.

Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet am Freitag, 03.09.2010, und am Dienstag, 07.09.2010, ihre ersten beiden Länderspiele in der Qualifikation zur EM 2012. In Brüssel trifft das Team mit den Bremern Tim Wiese, Per Mertesacker und Marko Marin zunächst auf die Mannschaft Belgiens, während vier Tage später in Köln der Gegner Aserbaidschan lautet.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
01.09.2010 21:29 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 01.09.2010 um 21:29 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Werder plant Vertragsverlängerung mit Frings Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fußball-Bundesligist Werder Bremen möchte den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Routinier Torsten Frings verlängern. Dies bekräftigte Geschäftsführer Klaus Allofs in der "Sport-Bild". "Wir haben schon ein Gespräch geführt. Wir wissen, was wir an Torsten haben, und dass er sich zu 100 Prozent mit Werder identifiziert", sagte der Werder-Chef.


Frings selbst würde gerne noch ein weiteres Jahr bei den Grün-Weißen bleiben. "Ich habe nicht vor, hier noch einmal wegzugehen, auch was mein späteres Leben betrifft", hatte der 34-Jährige schon Anfang August gegenüber dem WESER-KURIER und anderen Zeitungen erklärt.

Frings kam 1997 von Alemannia Aachen zu Werder Bremen. 2002 folgte der Wechsel zu Borussia Dortmund, ehe er 2005 nach einem Jahr beim FC Bayern München an die Weser zurückkehrte. Der frühere Nationalspieler ist derzeit Kapitän beim Champions League-Teilnehmer.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
02.09.2010 14:58 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 02.09.2010 um 14:58 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Auf Anhieb dicke Kumpel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nein, gekannt hatten sich Naldo und Wesley vorher nicht. In Bremen sind sich die beiden Brasilianer vor knapp zwei Wochen das erste Mal über den Weg gelaufen.


Wesley war gerade verpflichtet worden und hatte tags darauf sein erstes Training am Weserstadion. Die Mannschaft weilte in Genua zur Champions-League-Qualifikation, Naldo war aber aufgrund seiner Knieverletzung in der Hansestadt geblieben. „Das war glücklich für mich“, meint Wesley: „Obwohl es mir natürlich lieber wäre, wenn Naldo gesund wäre.“

Die beiden Werder-Profis sind auf Anhieb dicke Kumpel geworden. „Obwohl er erst ein paar Tage hier ist, kommt es mir vor, als würden wir uns schon lange Zeit kennen“, sagt Abwehrspieler Naldo. Der 27-Jährige lebt seit 2005 in Bremen und ist von Beginn an Ansprechpartner für Neuzugang Wesley gewesen. „Ich helfe ihm, wo ich kann“, sagt Naldo, „ob bei der Eingewöhnung oder dem ganzen Papierkram, der so zu erledigen ist.“

Der Innenverteidiger charakterisiert Wesley als einen „offenen, zugänglichen und fröhlichen Menschen. Ganz wie ich“, lacht Naldo und fügt an: „Vielleicht verstehen wir uns deswegen ja so gut.“

Auch sportlich ist Naldo von Mittelfeldspieler Wesley absolut überzeugt. „Er wird uns weiterhelfen. Wesley hat eine unglaubliche Dynamik und Laufbereitschaft. Er ist immer in Bewegung, immer aktiv“, zählt der Bremer Innenverteidiger auf.

Ein Lob, dass der 23-jährige Wesley nur zu gern zurückgibt. „Naldo hat eine große Erfahrung, und es ist schön, dass er mir hilft. Er ist ein Supertyp, und ich glaube, er und ich werden hier noch eine große Freundschaft schließen.“

Zwei Brasilianer bei Werder – das gab’s zuletzt vor gut einem Jahr, ehe Diego nach Turin ging. Jetzt ist der ehemalige Bremer Spielmacher wieder in der Bundesliga, kickt nicht weit entfernt für den VfL Wolfsburg. „Vielleicht sollten wir drei mal eine Grillparty machen“, schlägt Naldo vor, überlegt kurz und meint lachend: „Dann laden wir aber auch Ailton ein, der ist ja wieder in Bremen.“ Na das kann ja ein heiteres Barbecue werden . . .


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
02.09.2010 14:59 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 02.09.2010 um 14:59 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
„Ich werde nicht versagen“ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seit Jahren wird Sebastian Boenisch bei Werder Bremen gehegt und gepflegt. Namhafte Konkurrenz hat man dem zweifelsfrei talentierten, technisch allerdings limitierten Linksverteidiger bislang nicht vor die Nase gesetzt.


Er genoss das volle Vertrauen, sollte sich in Ruhe und ohne Druck weiterentwickeln, um sein Potenzial dann auch konstant abzurufen. Das gelang dem 23-Jährigen bisher aber noch nicht. Und die Geduld der sportlichen Leitung scheint mittlerweile auch an ihre Grenzen gestoßen zu sein. Werder verpflichtete am Montag im Franzosen Mikael Silvestre ein – wenn auch etwas in die Jahre gekommenes – Abwehr-Ass. Ein klares Zeichen an Boenisch: Schluss mit lustig, der Schmusekurs ist vorbei.

Als Werder vor drei Jahren den damals 20-jährigen Boenisch für eine Ablösesumme von drei Millionen Euro vom FC Schalke 04 geholt hatte, „haben wir ihn gleich spielen lassen, obwohl er noch sehr jung war. Wir haben großes Vertrauen in ihn“, sagt sein Trainer. Doch mittlerweile ist auch Thomas Schaaf nicht verborgen geblieben: Boenisch tritt auf der Stelle. „Seine Entwicklung war nicht so schnell, nicht so geradlinig, wie wir uns das vorgestellt hatten“, räumt der 49-Jährige ein: „Er ist immer noch Schwankungen unterlegen, hat den einen oder anderen Fehlpass. Er muss sich noch weiterentwickeln und die Konstanz in sein Spiel bekommen, die wir uns von ihm erhoffen.“

Doch ewig kann ein Club wie Werder, der dauerhaft internationale Ambitionen hat, nicht warten, bis der Knoten platzt. Die linke Abwehrseite ist ohnehin seit Jahren die Achillesferse bei den Bremern. Um in der Champions League zu bestehen, ist vor allem eine stabile Defensive gefragt. Und nachdem Sebastian Boenisch in der Vorbereitung sogar den Konkurrenzkampf gegen den etatmäßigen Innenverteidiger Petri Pasanen verloren hatte, sahen sich die Bremer nun gezwungen, zu handeln: Werder holte Silvestre, der die Erfahrung von 79 Champions-League-Spielen und 40 Länderspieleinsätzen mitbringt. Silvestre, so glaubt Werder-Kapitän Torsten Frings, „wird Basti sicherlich viel von seiner Erfahrung weitergeben können. Sebastian kann von ihm lernen.“

Für Boenisch bedeutet das aber gleichzeitig, dass die Hoffnung auf einen Stammplatz in noch weitere Ferne gerückt ist. Doch er gibt sich kämpferisch, ganz Boenisch eben: „Ich bin gut drauf und davon überzeugt, dass ich bei Werder in die erste Elf gehöre. Ich bin noch immer heiß auf die Saison.“

Freilich hat auch Berufsoptimist Boenisch erkannt, dass der Wind, der ihm entgegenbläst, rauer geworden ist. „Natürlich bin ich nicht zufrieden mit meiner Situation. Der Trainer stellt die Mannschaft auf, von der er überzeugt ist. Ich kann im Training nur weiter Gas geben.“

Der Vertrag von Sebastian Boenisch mit Werder läuft im kommenden Jahr aus. Gespräche über eine vorzeitige Verlängerung hat es bereits gegeben – und zunächst hatte es auch danach ausgesehen, dass alles ganz schnell über die Bühne gehen würde. Doch jetzt stocken die Verhandlungen. „Es kann mal schnell gehen und mal etwas länger dauern“, sagt Boenisch dazu. Hat er etwa Zweifel bekommen? Die Verpflichtung von Silvestre sowie seine Gesamtsituation könnten genügend Anlass dafür geben. „Nein, das hat damit nichts zu tun“, behauptet der Abwehrspieler. „Ich gehe in Bremen weiter meinen Weg. Ich werde das packen. Ich verschwende keinen Gedanken daran, dass ich versagen oder scheitern könnte. Denn das wird nicht passieren.“

Eine Einschätzung, die unterm Strich auch Schaaf teilt. Daher hat der Bremer Trainer angekündigt, über 2011 hinaus mit Boenisch zusammenarbeiten zu wollen. Der Coach fordert aber auch: „Er muss möglichst bald konstant hohe Leistungen abrufen.“

Derzeit befindet sich der aus Gleiwitz stammende Boenisch in Polen. Nachdem er sich gegen Deutschland und für sein Geburtsland entschieden hatte, wurde der 23-Jährige von Nationaltrainer Franciszek Smuda für die Testländerspiele morgen gegen die Ukraine und am kommenden Dienstag gegen Australien erstmals in die polnische Nationalmannschaft berufen. Die Gründe für seine Entscheidung trägt Boenisch mit sich herum. Äußern will er sich weiterhin (noch) nicht dazu. Warum auch immer. Nur so viel sagt er: „Ich freue mich sehr darüber, dass ich nominiert worden bin.“

Frings kann die Entscheidung seines Kollegen verstehen. „Wenn er in Deutschland keine Rolle spielt, warum soll er dann nicht für Polen spielen? Dort hat er die Chance, an einer EM teilzunehmen“, findet der 33-Jährige: „Es ist ja nichts Schlimmes, für sein Geburtsland zu spielen. In der deutschen Elf spielen beispielsweise Leute, die hier gar nicht geboren sind.“


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
02.09.2010 15:00 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 02.09.2010 um 15:00 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Restliche Champions-League-Pakete ab sofort im freien Verkauf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ab sofort bekommt jeder Werder-Fan noch einmal eine Chance auf Champions-League-Tickets für die kommende Gruppenphase. Nachdem der Online-Verkauf abgeschlossen ist, werden die letzten Ticketpakete für die Heimspiele gegen Tottenham Hotspur (14.09.2010), Twente Enschede (02.11.2010) und Titelverteidiger Inter Mailand (07.12.2010) im Ticketcenter am Fanshop in der Nordtribüne des Weser-Stadions (Franz-Böhmert-Straße 1c, 28205 Bremen) oder über das Callcenter von Werder Bremen (01805 / 937 337*) verkauft. Das Call-Center ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und am Spieltag von 10-13 Uhr erreichbar. Werders Heimspiele in der Champions-League-Gruppe A werden nur gemeinsam im Paket angeboten.

* 0,14 €/Min a. d. dt. Festnetz; a. d. dtsch. Festnetz; max. 0,42 €/Min. aus den Mobilfunknetzen


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
03.09.2010 11:27 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 03.09.2010 um 11:27 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Vander glücklich: "Ich fühle mich wieder wie ein Fußballer" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In der Länderspielpause nichts Neues? Mitnichten! Beim Training der Werder-Profis am Donnerstagmorgen drehte Christian Vander nach langer und leidvoller Verletzungspause mal wieder einige Runden um den Trainingsplatz. "Ich konnte in dieser Woche erstmals seit sechs Monaten wieder lockeres Lauftraining absolvieren. Zuvor war daran wegen großer Schmerzen nicht zu denken, da konnte ich nur Radfahren", so der 29-Jährige, der sichtlich erleichtert ergänzt: "Ich den letzten Wochen kam ich mir vor, als würde ich für die Tour de France trainieren, aber nun fühle ich mich langsam wieder wie ein Fußballer."

Die Fortschritte sind unübersehbar, aber Vanders Rückkehr ins Mannschaftstraining ist weiterhin fraglich. "Da sollten wir jetzt nichts überstürzen und von Woche zu Woche schauen", so Co-Trainer Wolfgang Rolff, der am Donnerstag letztmals den beim Elitetrainerforum in Genf weilenden Cheftrainer Thomas Schaaf vertrat. Und auch der Werder-Keeper, der seit Ende März aufgrund einer Schambeinentzündung pausieren musste, schätzt die Situation realistisch ein. "Es ist zwar schon deutlich besser und ich habe das Gefühl, dass ich auf einem guten Weg bin, aber obwohl ich die Fußballschuhe heute schon mit auf dem Platz hatte, muss ich mich wohl noch etwas gedulden."

Ebenfalls noch nicht wieder auf dem Trainingsplatz standen Claudio Pizarro und Philipp Bargfrede. Während Bargfrede weiterhin an einem Magen-Darm-Infekt laboriert und vielleicht morgen schon wieder trainieren kann, muss Claudio Pizarro wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel noch länger passen. "Er braucht noch ein paar Tage Ruhe", verrät Rolff. Keine Zeit sich auszuruhen haben indes Wesley und Silvestre. Die beiden Neuzugänge sowie Said Husejinovic bat Wolfgang Rolff am Nachmittag zu einem Lauf auf der Finnbahn.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
03.09.2010 11:28 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 03.09.2010 um 11:28 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
"Kinder laufen für Kinder": Silvestre mit Töchtern dabei Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum dritten Mal kommt der Finallauf der bundesweiten Aktion „Kinder laufen für Kinder“ nach Bremen. Und wieder wird sich ein Werder-Profi in den Dienst der guten Sache stellen. Werders Neuzugang Mikael Silvestre wird die Veranstaltung am Sonntag, 05.09.2010, um 11 Uhr besuchen. Bei der Aktion, die von Werder-Partner Kraft Foods unterstützt wird, bringt der Franzose gleich die ganze Familie mit. "Ich freue mich, dass ich auch bei Werder im sozialen Bereich einiges unterstützen kann. Das ist selbstverständlich. Am Sonntag werde ich auch meine Töchter mitbringen, die für den guten Zweck auch mit auf die Laufstrecke gehen sollen", so Silvestre, der sich seit Jahren sozial engagiert.

Das junge Silvestre-Trio, Evy, Cléo und Mya, gehört also mit zu den Teilnehmern an der Abschlussveranstaltung der bundesweiten Initiative. Auf der Galopp-Rennbahn in der Vahr findet in diesem Rahmen nicht nur der Benefizlauf statt, sondern ein bunter Familientag.

Seit April haben bundesweit Schüler an der Aktion teilgenommen, indem sie sich Sponsoren gesucht und für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag gesammelt haben. Die gesamte Spende, die auf diese Weise zusammenkommt und die in diesem Jahr mehr als 300.000 Euro betragen wird, geht wie schon in den vergangenen Jahren an die SOS-Kinderdörfer. Den Scheck wird nach dem Abschlusslauf gegen 15 Uhr die Bremer Jugend- und Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter an Schauspielerin und SOS-Kinderdorf Botschafterin Ursula Buschhorn sowie an Elke Tesarczyk, stellvertretende Geschäftsführerin von SOS-Kinderdorf, übergeben.

Prominente Unterstützung erhalten die Kinder an diesem sportlich-karitativen Tag auch durch den Radio Bremen Vier-Moderator Malte Janssen, dem Kinder-laufen-für-Kinder-Botschafter Raimund Michels sowie der SOS-Kinderdorf-Botschafterin Ursula Buschhorn, besser bekannt als Tierärztin Dr. Katharina Hauser aus der Familienserie „Unser Charly“.

Die Schauspielerin kennt die Initiative schon aus München, wo im April der Auftaktlauf stattgefunden hatte: „Es ist faszinierend, dass sich die Kinder so stark für benachteiligte Kinder einsetzen. Ich finde diese Aktion toll und unterstütze sie sehr gern.“

Auch Kraft Foods ist stolz darauf, als Titelsponsor die Aktion für den guten Zweck zu fördern: „Für uns verbindet Kinder laufen für Kinder gleich mehrere positive Elemente: Die Kinder bewegen sich und unterstützen mit ihrer Teilnahme andere Kinder, denen es nicht so gut geht. Außerdem sind beim Auftakt- und Abschlusslauf auch die Kraft Foods-Mitarbeiter mit Begeisterung dabei, helfen ehrenamtlich bei der Organisation und zeigen so, dass soziale Verantwortung im Unternehmen groß geschrieben wird“, sagt Unternehmenssprecherin Silke Trösch. Zusätzlich spendet Kraft Foods auch in diesem Jahr 10.000 Euro. Die Ziele von „Kinder laufen für Kinder“ – soziale Integration, soziales Engagement und Spaß und Freude an Bewegung und Sport – unterstützen alle Partner der Aktion: Kraft Foods, Langenscheidt, die Genussmolkerei Zott und Reno.

Wo sonst die Rennpferde ihre Runden ziehen, laufen am 5. September junge Läuferinnen und Läufer auf einer abgesteckten Strecke. Alle Kinder aus Bremen und Umgebung zwischen sechs und vierzehn Jahren sind aufgerufen, für die gute Sache mitzulaufen. „Wenn mehr als 600 Kinder dabei wären, so wie im letzten Jahr – das wäre schon toll!“, so Initiatorin Änne Jacobs aus München. Denn mit jedem gelaufenen Kilometer wächst die Spendensumme.

Schülerinnern und Schüler aus ganz Deutschland haben dieses Jahr bereits über 300.000 Euro gesammelt. Ab 10 Uhr ist die Registrierung der kleinen Läufer möglich. Auch Kurzentschlossene können sich noch vor Ort anmelden. Der Familientag auf der Galopp-Rennbahn beginnt um 11 Uhr.

Sechs Stunden lang erwartet vor allem die Kinder ein buntes Sport- und Spaßprogramm. Raimund Michels, der beliebte Bremer Bewegungstrainer, hält die Eltern der Kleinsten in Bewegung: Sie sollen um 11.30 Uhr beim Schubkarren-Rennen zeigen, dass sie mit ihren Kindern sportlich mithalten können. Das Wissensquiz von Langenscheidt hält die grauen Zellen auf Trab und verschiedene Bremer Gruppen wie die Irish Dance School Bremen oder die Samba Trommler „Monte Monja“ zeigen ihr Können. Neben dem Abschlusslauf bringen das spektakuläre Bungee-Trampolin, der
Ballschulparcours von Werder Bremen, ein Inline Skate-, Xlider- und Waveboard-Workshop, Hüpfburgen, Bewegungsspiele, ein Bobby-Car-Parcours und vielesmehr auch den letzten Muskel in Aktion – und dies alles kostenlos. Anmeldungen zum Finallauf der Aktion „Kinder laufen für Kinder“ unter Kein Link zu sehen?


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
03.09.2010 11:39 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 03.09.2010 um 11:39 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Johannes80   Zeige Johannes80 auf Karte Johannes80 ist männlich
Foren Gott

[meine Galerie]


Dabei seit: 25.01.2009
Beiträge: 4.291
Gästebuch: aktiviert Guthaben: 54.252 Rauten
Kontonummer: 55
Herkunft: Hessen
Spieler: Claudio Pizarro,Marko Marin,Merte
Fan seit: 1991

Themenstarter Thema begonnen von Johannes80
Silvestre: "Kindern zu helfen, ist Herzensangelegenheit" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erst seit einer Woche ist Werder-Neuzugang Mikael Silvestre in Bremen, bereits am heutigen Sonntag präsentierte sich der Franzose den Bremern erstmals auch abseits des Weser-Stadions. Beim Finallauf der bundesweiten Aktion „Kinder laufen für Kinder“, die von Werder-Partner Kraft-Foods unterstützt wird, stellte sich der 33-Jährige in den Dienst der guten Sache und brachte dabei gleich die ganze Familie mit. „Kindern in Not zu helfen, ist für mich eine Herzensangelegenheit und das ist ein sehr gutes Projekt. Ich bin glücklich es unterstützen zu können“, lobt Silvestre die wohltätige Aktion.

„Das ist ein guter Weg, um Geld für Kinder in Not zu sammeln - viel besser, als jemandem einfach einen Scheck in die Hand zu drücken“, so der Werder-Profi, der für den guten Zweck auch seine Töchter Evy, Cléo und Mya auf die Laufstrecke geschickt hat. „Meine Kinder lieben Sport und haben sich sehr gefreut, teilnehmen und dabei anderen Kindern, denen es nicht so gut geht, helfen zu können.“ Neben dem Silvestre-Trio drehten auch weitere etwa 410 Kinder Runde um Runde auf der Galopp-Rennbahn in der Vahr, die gemeinsam eine Spende in Höhe von 8.036 Euro erreichten. Zusätzlich spendete Kraft-Foods auch in diesem Jahr wieder 10.000 Euro.

Insgesamt wurde bei der Aktion, dessen Finallauf bereits zum dritten Mal in Bremen stattfand und an der seit April bundesweit Schüler teilgenommen haben, indem sie sich Sponsoren gesucht und für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag gesammelt haben, eine Spende in Höhe von 308.036 Euro erzielt. Wie schon in den vergangenen Jahren ging der gesamte Erlös an die SOS-Kinderdörfer. Stellvertretend für die Kinderdörfer nahmen Schauspielerin und SOS-Kinderdorf-Botschafterin Ursula Buschhorn sowie Elke Tesarczyk, stellvertretende Geschäftsführerin von SOS-Kinderdorf, den Scheck der Bremer Jugend- und Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter entgegen.

Neben dem Spendenlauf wartete an diesem sportlich-karitativen Tag auch ein buntes Sport- und Spaßprogramm auf die zahlreichen Gäste. Raimund Michels, der beliebte Bremer Bewegungstrainer, hielt die Eltern bei einem Schubkarren-Rennen in Bewegung, das Wissensquiz von Langenscheidt hielt die grauen Zellen auf Trab und die verschiedenen Bremer Gruppen, wie die Irish Dance School Bremen oder die Samba Trommler „Monte Monja“ zeigten abseits der Rennbahn ihr Können. Zudem brachten das spektakuläre Bungee-Trampolin, der Ballschulparcours von Werder Bremen, ein Inline Skate-, Xlider- und Waveboard-Workshop, Hüpfburgen, Bewegungsspiele, ein Bobby-Car-Parcours und vieles mehr auch den letzten Muskel in Aktion.


Kein Link zu sehen?

__________________
Lieber eine Schwester im Puff,als einen Bruder beim FC Bayern München! großes Grinsen
05.09.2010 18:47 Johannes80 ist offline E-Mail an Johannes80 senden Beiträge von Johannes80 suchen Nehmen Sie Johannes80 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Johannes80 in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Johannes80 anzeigen
Der Betreiber von Werder4you.de distanziert sich hiermit ausdrücklich durch den von Johannes80 am 05.09.2010 um 18:47 verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Werder-United.de » Unser SV Werder Bremen » News der Woche » Werder News 30.08.2010 - 05.09.2010

Views heute: 4.518 | Views gestern: 6.205 | Views gesamt: 21.134.133

Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH Tage Online
Fast-Index
Design © by Werder4you.de